www.stk.brandenburg.de

Platzeck gratuliert Polens Ex-Ministerpräsident Tadeusz Mazowiecki zum Geburtstag

veröffentlicht am 17.04.2012

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem ehemaligen polnischen Regierungschef Tadeusz Mazowiecki zu dessen morgigen 85. Geburtstag gratuliert. In einem Schreiben würdigte Platzeck den ersten nichtkommunistischen Ministerpräsidenten Polens nach 1989 als eine Persönlichkeit, die einen großen Anteil am Ende des Kalten Krieges und damit an der deutschen Wiedervereinigung habe, und sprach Mazowiecki „Hochachtung und Dankbarkeit für die herausragende Lebensleistung“ aus.

Platzeck schrieb: „Ihr Name steht im Buch der Geschichte, denn das Schicksal hat Sie in einem, vielleicht dem wichtigsten Moment unserer jüngeren Vergangenheit, an die Spitze der polnischen Regierung berufen. Als Sie Ihr Amt am 24. August 1989 antraten, hatte Polen bereits den Weg in die Freiheit beschritten.“ Nur zehn Wochen später hätten auch die Ostdeutschen „die Welt verändert, das Ende des Kalten Krieges war nah.“ Es seien Persönlichkeiten wie Tadeusz Mazowiecki gewesen, „die diesen Prozess mit Mut und innerer Unabhängigkeit gestalteten und so einer neuen Ära, Deutschlands Wiedervereinigung, im Einklang mit unseren europäischen Nachbarn, den Weg ebneten.“