www.stk.brandenburg.de

Platzeck gratuliert Bentzien zum 85. Geburtstag

veröffentlicht am 03.01.2012

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem ehemaligen, kurzzeitigen Generalintendanten des Deutschen Fernsehfunks (DFF), Hans Bentzien, zum morgigen 85. Geburtstag gratuliert. In einem Schreiben würdigte Platzeck den Kulturpolitiker und Publizisten, der zur Wende auch Fernsehchef des DFF war.

In dem Brief betonte Platzeck, Hans Bentzien sei seit jeher ein Streiter für die Kultur. Unbeirrt sei er für seine Überzeugungen eingetreten, auch dann, als diese nicht mehrheitsfähig waren. Bentziens Entscheidung von 1990, den DFF für die oppositionellen politischen Gruppen zu öffnen, „trug erheblich zum friedlichen Wandel in der DDR bei und entsprach einer Forderung des Runden Tisches. Auch die kommenden Generationen werden das zu würdigen wissen.“ Als Buchautor habe Bentzien sich immer wieder mit der Geschichte Deutschlands auseinandergesetzt. Mit dem Buch über Bad Saarow habe er überdies seiner Heimat ein kleines literarisches Denkmal gesetzt, hob der Ministerpräsident hervor.