Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressedienst

Innenminister Jörg Schönbohm mit sieben brandenburgischen Medaillengewinnern der diesjährigen Word Police & Fire Games.

World Police & Fire Games

24.09.2009 Schönbohm empfängt Medaillengewinner der World Police & Fire Games

Brandenburger Polizeisportler kehrten mit 19 Medaillen aus Vancouver zurück

 
Nr. 157/2009

Innenminister Jörg Schönbohm hat heute in Potsdam sieben brandenburgische Medaillengewinner der diesjährigen Word Police & Fire Games empfangen. Schönbohm hob dabei den Vorbildcharakter der siegreichen Polizeisportlerinnen und -sportler hervor. Auch seien sie „hervorragende Botschafter Brandenburgs im Ausland".

Die brandenburgischen Polizeisportler errangen in Vancouver insgesamt acht Gold-, drei Silber- und acht Bronzemedaillen. Dabei stellte Kriminalhauptkommissar Thomas Rudloff vom Landeskriminalamt zwei Weltrekorde im Bankdrücken auf. Insgesamt waren 13 Polizistinnen und Polizisten aus Brandenburg zu den Wettkämpfen gereist.

Die World Police & Fire Games, an denen Polizisten, Feuerwehrleute sowie Zoll- und Vollzugsbeamte teilnehmen können, wurden erstmals 1985 veranstaltet und finden seither alle zwei Jahre statt. Bei den diesjährigen Meisterschaften, die in der zweiten Augusthälfte im kanadischen Vancouver stattfanden, wurden rund 9.000 Teilnehmer aus aller Welt gezählt, die in 79 verschiedenen Sportarten gegeneinander antraten.

Verantwortlich:
Geert Piorkowski, Pressesprecher
Ministerium des Innern
Henning-von-Tresckow Str. 9-13
14467 Potsdam
Telefon (0331) 866 2060
Fax: (0331) 866 2666