Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressedienst

Feuerwehrsport

09.09.2009 13 junge Brandenburger im russischen Ufa bei Feuerwehrsport-WM am Start

Schönbohm: Drücke unseren Feuerwehrangehörigen kräftig die Daumen

 
Nr. 145/2009

Mit einer der vermutlich jüngsten Mannschaften geht Brandenburg am morgigen Donnerstag an den Start der Weltmeisterschaften im Feuerwehrsport im russischen Ufa. Die 13 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren werden bis zum nächsten Dienstag mit Feuerwehrsportlern aus aller Welt um vordere Platzierungen kämpfen. Zu den einzelnen Disziplinen gehören unter anderem Hakenleitersteigen, Löschangriff (nass), 100-m-Hindernislauf und die 4 x 100-m-Feuerwehrstafette. Dabei rechnen sich die nach eigenem Bekunden ‚hochmotivierten' Teilnehmer aus Brandenburg durchaus einige Chancen aus.

Innenminister Jörg Schönbohm wünschte den Brandenburger Feuerwehrsportlern viel Erfolg. „Mit ihrem Trainingsfleiß und der Einsatzbereitschaft in ihren Feuerwehren haben sich die Team-Mitglieder diese WM-Teilnahme redlich verdient, die auch ein Stück Nachwuchswerbung für unsere Feuerwehren ist. Ich drücke unseren Brandenburger Feuerwehrangehörigen in den nächsten Tagen kräftig die Daumen."

Schönbohm hatte die Teilnahme der Feuerwehrsportler in Ufa mit 11.000 Euro aus Lottomitteln des Ministeriums unterstützt.

Verantwortlich:
Geert Piorkowski, Pressesprecher
Ministerium des Innern
Henning-von-Tresckow Str. 9-13
14467 Potsdam
Telefon (0331) 866 2060
Fax: (0331) 866 2666