Hinweis: brandenburg.de hat seine Internet-Seiten auf barrierefreien Zugriff optimiert und verwendet deshalb standardisiertes CSS (Stylesheets). Sollte Ihr Browser dieses nicht korrekt anzeigen, unterstützt er nicht die üblichen Webstandards. Weitere Informationen finden Sie hier.

Pressedienst

Feuerwehren

07.11.2008 Ausbildungs-Parkas für Potsdamer Jugendfeuerwehr dank Lottomittel aus dem Innenministerium

Schönbohm: Engagierte Nachwuchsarbeit zahlt sich für alle aus

 
Nr. 193/2008

Potsdams Feuerwehrnachwuchs kann sich jetzt auf 55 neue Parkas für die Ausbildung freuen. Die Beschaffung der wetterfesten Jacken wird dank einer Unterstützung des Innenministeriums mit Lottomitteln möglich. Dazu erhielt jetzt der Potsdamer Feuerwehrverband e. V. einen Zuwendungsbescheid über fast 4.000 Euro. Innenminister Jörg Schönbohm würdigte in diesem Zusammenhang das landesweite Engagement bei der Nachwuchsarbeit der Feuerwehren als „einen Einsatz, der den Brand- und Katastrophenschutz von morgen sichert und sich damit für alle im Land auszahlt." Die Potsdamer Jugendfeuerwehr zählt derzeit 123 Mitglieder, darunter 30 Mädchen und junge Frauen.

Schönbohm erneuerte seine Aufforderung, angesichts demografischer Probleme die Werbung für das Freizeitangebot ‚Brandschutz' an Jugendliche überall zu verstärken. „Das Mitmachen bei der Jugendfeuerwehr soll Spaß machen, deshalb müssen auch die äußeren Bedingungen stimmen", unterstrich Schönbohm. Die Feuerwehren benötigten hier breite Unterstützung, wofür sich Schönbohm auch weiterhin einsetzen will. Mit 156.000 Euro im vergangenen und nahezu 144.000 Euro im Jahr 2008 ging die Hälfte der dem Innenministerium zur Verfügung stehenden Lottomittel an die Feuerwehren und die im Katastrophenschutz mitwirkenden Organisationen. Hierbei stand stets die Förderung der Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt.

Ende des vergangenen Jahres waren in Brandenburg 10.750 junge Mitglieder in den Jugendfeuerwehren organisiert, 5.000 weniger als noch im Jahr 2001.

„Da waren und sind landesweit gute Ideen für die Jugendarbeit der Wehren gefragt", sagte Schönbohm. Er begrüßte in diesem Zusammenhang ausdrücklich das aktuelle Engagement des Landesfeuerwehrverbandes für eine Brandschutzerziehung an Schulen und Kitas. In Kürze wolle er sich persönlich über entsprechende Projekterfahrungen im Landkreis Potsdam-Mittelmark informieren.

Verantwortlich:
Dorothee Stacke, Pressesprecherin
Ministerium des Innern
Henning-von-Tresckow Str. 9-13
14467 Potsdam
Telefon (0331) 866 2060
Fax: (0331) 866 2666