www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Arbeit im Potsdamer Integrations- und Schulgarten „Am Schlaatz“

veröffentlicht am 25.02.2007

Das Land Brandenburg unterstützt den Wiederaufbau des Begegnungshauses im Potsdamer Integrations- und Schulgarten „Am Schlaatz“. Das Projekt für Spätaussiedler erhält für die Anschaffung von Ausstattungsgegenständen sowie Materialien für die Schulgartenarbeit 3000 Euro aus Lottomitteln, die Ministerpräsident Matthias Platzeck jetzt freigegeben hat. Das Begegnungshaus war im August 2006 aufgrund eines technischen Defekts bis auf die Grundmauern niedergebrannt.

Der Integrations- und Schulgarten entstand auf Initiative des Brandenburgischen Kulturbundes. Er fungiert zugleich als Schulgarten der 40. Grundschule. Mehr als 30 Spätaussiedler aus verschiedenen Ländern hatten eine 3000 Quadratmeter große Wiese urbar gemacht. In einem kleinen Holzhaus auf dem Gelände wurde ein „grünes“ Klassenzimmer eingerichtet.

Die Arbeit mit den Grundschülern ist für die Spätaussiedler ein Geben und Nehmen. Die „Gärtner“ bringen den Jungen und Mädchen bei, wie Beete angelegt werden sowie wie gesät, gepflanzt und geerntet wird. Zugleich haben sie dort Gelegenheit, ihre deutschen Sprachkenntnisse zu verbessern.