www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Märkische Dörfer haben Zukunft - 3. Dorf- und Erntefest in Pinnow eröffnet

veröffentlicht am 18.09.2006

Als Leistungsschau der Brandenburger Landwirtschaft hat Ministerpräsident Matthias Platzeck das 3. Dorf- und Erntefest des Landes in Pinnow gewürdigt. „Die märkischen Bauern haben auch in diesem Jahr trotz widriger Witterungsbedingungen Beachtliches geleistet“, sagte Platzeck am Samstag bei der Eröffnung des Festes. „Die Landwirtschaft hat in Brandenburg ein großes Zukunftspotenzial. Die Landesregierung unternimmt große Anstrengungen, um die ländliche Entwicklung voranzubringen und junge Menschen in den Dörfern zu halten“, so Platzeck.

„Das uckermärkische Pinnow steht beispielhaft dafür, wie durch Eigeninitiative der Bürger die vorhandenen Potenziale weiterentwickelt und das Leben im Dorf attraktiver gemacht werden können“, fügte er hinzu. Zudem werde hier deutlich, welchen Stellenwert Traditionspflege und ländliches Brauchtum haben. Pinnow gehöre zu Recht zu den schönsten Dörfern der Mark. Es sei der Gemeinde gelungen, den Strukturwandel zu meistern. Dies sei unter anderem mit der Silbermedaille im Bundeswettbewerb 2004 „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ sowie in diesem Jahr mit einer Auszeichnung im Europäischen Dorfwettbewerb belohnt worden. In der Jury-Begründung seien der Aufbau standortgerechter Erwerbsmöglichkeiten, die Revitalisierung alter Bausubstanzen, der Umgang mit benachteiligten Menschen sowie die vielfältigen touristischen Aktivitäten hervorgehoben worden.

Das 3. Brandenburger Dorf- und Erntefest steht unter dem Motto „Landleben zum Anfassen“. Erstmals wird das Landesfest an zwei Tagen gefeiert. Geplant sind unter anderem ein Festumzug, ein Markt auf dem restaurierten historischen Gutshof, die Wahl der Erntekönigin und die Auszeichnung der schönsten Erntekrone sowie Musik und Tanz. Sportlicher Höhepunkt ist ein Fußballspiel zwischen der Frauenmannschaft von Turbine Potsdam und einer Männermannschaft von Lehrlingen aus der Landwirtschaft.