www.stk.brandenburg.de

Herausforderung demografischer Wandel - Harms spricht auf Wirtschaftsforum in Polen

veröffentlicht am 06.09.2006

Über die Herausforderungen des demografischen Wandels und Lösungsansätze in Brandenburg wird Staatssekretär Gerd Harms am Freitag auf dem XVI. osteuropäischen Wirtschaftsforum im polnischen Krynica sprechen. Der Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten leitet dort die Arbeitsgruppe zum Thema “Demografischer Wandel – Wandel in der Arbeitswelt“.

Harms unterstrich anlässlich der Tagung, die vom 6. bis 9. September stattfindet: „Von der Gestaltung des demografischen Wandels auf europäischer, nationaler, regionaler und lokaler Ebene hängt die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft ab. Viele Regionen stehen ähnlich wie Brandenburg vor großen strukturellen, finanziellen und damit politischen Herausforderungen. Der demografische Wandel hat Auswirkungen unter anderem auf Arbeit, Wirtschaft, Familie, Soziales, Gesundheit, Verkehr sowie Ver- und Entsorgung. Brandenburgs Landesregierung arbeitet seit langem ressortübergreifend an der Lösung der Folgen des demografischen Wandels.“

Das Wirtschaftsforum wird vom Institut für Osteuropa Studien in Warschau organisiert und gilt als die wichtigste Meinungsplattform der Staaten Mittel- und Osteuropas. Daran nehmen Politiker, Unternehmer, Wissenschaftler und Repräsentanten von Nichtregierungsorganisationen teil. Das Motto des Treffens lautet „Europäische Herausforderungen. Für eine neue europäische Identität“.