www.stk.brandenburg.de

Platzeck und Tiefensee in Dahlewitz

veröffentlicht am 21.08.2006

Ministerpräsident Matthias Platzeck und der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee, besuchen am Mittwoch, 23. August 2006, den Luft- und Raumfahrtstandort Berlin/Brandenburg in Dahlewitz, der für die Region von besonderer Bedeutung ist.

Mit den beiden Triebwerksunternehmen Rolls Royce in Dahlewitz und MTU Aeroengines in Ludwigsfelde sowie einer Reihe von produktionsbegleitenden Dienstleistungsunternehmen und Zulieferern hat sich ein Netzwerk, die Berlin Brandenburg Aerospace Allianz (BBAA), herausgebildet, dem 60 Unternehmen aus der Region auch wissenschaftliche Einrichtungen und Hochschulen angehören. Im Vordergrund steht dabei der Technologietransfer, damit immer wieder neue wissenschaftliche und technologische Erkenntnisse über Verfahren und Materialien in den Produktionsprozess und damit auch in die Zuliefererkette integriert werden.
Eine wichtige Initiative der BBAA zur Sicherung dieses Technologietransfers ist seit Frühjahr 2005 die sog. „Triebwerksinitiative“ unter der Leitung von Prof. Albrecht, Gastprofessor für Triebwerksdesign an der BTU Cottbus.

Bei der Gelegenheit informiert Ministerpräsident Matthias Platzeck den Bundesminister über die Neuausrichtung der Förderpolitik im Land Brandenburg.

Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns und Staatssekretär Reinhold Dellmann nehmen am Informationsbesuch des Luft- und Raumfahrtstandortes Berlin/Brandenburg teil.

Folgender Ablauf ist geplan (presseöffentlich)t:

13.45 Uhr Besuch von Rolls Royce in Dahlewitz.

14.45 Uhr Pressekonferenz in Dahlewitz zur Luft- und Raumfahrtindustrie in Berlin- Brandenburg mit Platzeck, Tiefensee und Vertretern der Unternehmen

16.00 Uhr Besuch bei MTU in Ludwigsfelde.
Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 22.8.06 an Fax-Nr. 033708 63085.