www.stk.brandenburg.de

7. Kinder- und Jugendtag der Brandenburger Anglerjugend- Platzeck lobt ehrenamtliche Arbeit

veröffentlicht am 18.08.2006

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Nachwuchsarbeit des brandenburgischen Anglerverbandes gewürdigt. Aus Anlass des 7. Kinder- und Jugendtags der Brandenburger Anglerjugend in Töplitz bei Potsdam sagte Platzeck: „Angeln ist nicht nur eine interessante Freizeitbeschäftigung. Die Jungen und Mädchen lernen zugleich von klein auf viel über Naturschutz und den Erhalt unserer Umwelt. Ohne das Engagement der vielen ehrenamtlichen Betreuer wäre dies nicht möglich.“

Am Sonntag heißt es in Töplitz am Sacrow-Paretzer Kanal wieder Petri Heil. Zum größten Anglerfest für Kinder und Jugendliche in Deutschland werden nach Angaben
des Landesanglerverbandes rund 500 Petrijünger im Alter von 8 bis 18 Jahren erwartet.
Sie werden ihr Können beim Hegefischen sowie bei Wissenstests unter Beweis
stellen.

Das Fest steht diesmal unter dem Motto „Angeln ist schau, denn Angeln macht schlau. Jeder bringt seinen besten Kumpel oder seine Freundin mit“. Teilnehmer und Besucher können an verschiedenen Stationen ihr Wissen über Fischbiologie und Naturschutz testen oder sich im Angelweit- und –zielwerfen üben. Geplant sind unter anderem auch Spiele, Torwandschießen oder Bastelstände. Zudem gibt es Informationen über Meeresangeln.

Im Landesanglerverband sind rund 12.000 Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre organisiert. In Brandenburg dürfen Kinder ab dem 8. Lebensjahr allein Friedfische fangen, wenn sie eine Fischereiabgabe von 2,50 Euro pro Jahr entrichten und eine Angelkarte erwerben. Ehrenamtliche Mitglieder des Anglerverbandes bringen Kindern und Jugendlichen im so genannten fakultativen Angelunterricht Wissenswertes über Umwelt, Naturschutz und Angeln bei. Am landesweiten Umwelt- und Hegetag säubern Angler immer am 2. Samstag im Februar Gewässer und –Randstreifen von Müll, pflegen Uferzonen etwa durch die Beseitigung von Wildwuchs und Sturmschäden, bessern Steganlagen aus oder setzen Naturlehrpfade in Stand.