www.stk.brandenburg.de

Brandenburgischer Sommerabend erneut Publikumsmagnet

veröffentlicht am 21.06.2006

Der traditionelle „Brandenburgische Sommerabend“ ist am Mittwochabend im Krongut Bornstedt eröffnet worden. Zum siebten Sommerfest hatten Ministerpräsident Matthias Platzeck, der Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, sowie der Präsident des Wirtschafts-Presse-Forums Brandenburg e.V., Jürgen Simmer, eingeladen. Rund 3.500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Diplomatie, Wissenschaft, Kultur, Medien und dem Sportbereich aus Bund und Land hatten ihr Kommen zugesagt.

Platzeck, Harms und Simmer betonten gemeinsam: „Der Brandenburgische Sommerabend bietet erneut eine sehr gute Möglichkeit, Gästen aus der Bundeshauptstadt und dem Diplomatischen Corps Informationen aus erster Hand über Brandenburg und seine Wirtschaft zu geben.“

Unter dem Motto „Spenden Sie Familien ein Lächeln“ wird am Abend außerdem um Unterstützung für „Hilfe für Familien in Not – Stiftung des Landes Brandenburg“ geworben. Anliegen der Stiftung ist es, Familien zu helfen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind.

Ministerpräsident Platzeck würdigte in seiner Rede das 15-jährige Bestehen der Lotto Brandenburg GmbH. Dieses Jubiläum sei ein Grund zum Feiern, fügte er mit Blick auf die vielen Initiativen und Veranstaltungen hinzu, die in den vergangenen Jahren durch Lottomittel unterstützt werden konnten. Davon hätten auch viele gemeinnützige Projekte profitiert.

Ihr Erscheinen zum Sommerabend hatten unter anderen zahlreiche Botschafter, Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse, Bundes- und Landtagsabgeordnete, Mitglieder des Berliner Senats und des Abgeordnetenhauses sowie Potsdam Oberbürgermeister Jann Jakobs zugesagt. Aus dem Sportbereich wurden unter anderen der Trainer und Spielerinnen des Deutschen Meisters und Pokalsiegers im Frauenfußball 1. FFC Turbine Potsdam erwartet.

Sehr große Resonanz fand die Einladung ebenfalls bei den brandenburgischen und Berliner Partnern aus der Wirtschaft, ohne die dieses Fest nicht stattfinden könnte. Maßgeblich unterstützt wird die Veranstaltung vor allem von Rolls-Royce Deutschland, den Sparkassen in Brandenburg mit ihrem Ostdeutschen Sparkassenverband, der Feuersozietät Berlin-Brandenburg Versicherungs AG und der LBS Ostdeutsche Landesbausparkasse AG, Vattenfall Europe AG sowie der InvestitionsBank des Landes Brandenburg.. Platzeck dankte für das besondere Engagement von in Brandenburg und Berlin ansässigen Unternehmen.

Der Sommerabend endet traditionell mit einem Feuerwerk.