www.stk.brandenburg.de

Großer Schauspieler und wundervoller Interpret

veröffentlicht am 26.05.2006

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat das Lebenswerk des kürzlich verstorbenen Schauspielers Eberhard Esche gewürdigt. Anlässlich der für heute im Deutschen Theater Berlin geplanten Gedenkveranstaltung für den Künstler sprach Platzeck von einem „großen Schauspieler und wundervollern Interpreten des geschriebenen Wortes“. Wie kein zweiter habe er es verstanden, „Texte zum Klingen zu bringen“.


Platzeck weiter: „Er war und blieb Zeit seines Lebens jungenhaft, Rebell und Spötter, und wer ihn einmal mit Goethes „Reineke Fuchs“ erleben durfte, weiß um die Abgründe, die sich in jedem Menschen finden. Große Aufführungen am Deutschen Theater, in dessen Ensemble er fast 40 Jahre wirkte, sind und bleiben mit ihm verbunden. Unvergessen auch seine Filmrollen bei der Defa; erinnert sei nur an den Parteisekretär Horrath in „Spur der Steine“. Auch hier in Potsdam im Schlosstheater des Neuen Palais hat er ein um das andere Mal seinem Publikum mit aller entwaffnender Deutlichkeit den Spiegel vorgehalten.

Wir werden Eberhard Esche vermissen.“

Esche war am 15.5.2006 verstorben. Die Wahlheimat des großen Mimen war Kraatz im brandenburgischen Landkreis Oberhavel.