www.stk.brandenburg.de

Ministerpräsident Platzeck nach Polen und Finnland

veröffentlicht am 28.04.2006

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck besucht in der kommenden Woche die Republik Polen und die Republik Finnland. Er wird vom Bevollmächtigten des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, begleitet.

Platzeck wird zum Auftakt seines Besuchs in Warschau am Mittwoch, 03. Mai 2006, 12.00 Uhr, an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag der Republik Polen, dem Tag der Verfassung, teilnehmen. Dabei wird er auch die feierliche Wachablösung vor dem Grabmal des unbekannten Soldaten verfolgen.

Um 14.30 Uhr schließt sich die feierliche Unterzeichnung der Gemeinsamen Erklärung der Hauptstadtregionen Masowien – Brandenburg – Ile-de-France an. Die Hauptstadtregionen Polens, Deutschlands und Frankreichs vereinbaren darin, die gemeinsamen trilateralen Kontakte zu vertiefen und die bestehende Zusammenarbeit im Geiste des so genannten Weimarer Dreiecks zu intensivieren. Im Anschluss an die Unterzeichnung ist um 14.50 Uhr eine Pressekonferenz geplant. Um 15.30 Uhr diskutieren die Politiker mit Jugendlichen aus den drei Regionen zum Thema „Jugend in Europa“.

Am Donnerstag, 04. Mai 2006, reist Platzeck mit seiner Begleitung nach Finnland weiter. Nach einer Begegnung mit der Presse um 17.30 Uhr nimmt der brandenburgische Ministerpräsident ab 18.00 Uhr in Helsinki an der Jahrestagung der Deutsch-Finnischen Handelskammer teil und hält die Festrede.