www.stk.brandenburg.de

WM-Stimmung in Cottbus! - FIFA-Pokal zum Anfassen

veröffentlicht am 17.04.2006

Als Countdown zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 veranstalten die FIFA und das deutsche Organisationskomitee eine Tour durch alle 16 Bundesländer. Sie ist ein Dankeschön an die Bevölkerung, die vielen Fans und die zahlreich ehrenamtlich tätigen Menschen, die sich für das sportliche Megaevent in diesem Jahr engagieren. Im Land Brandenburg fiel die Wahl auf Cottbus als Station der Tour.

Ehrenamts-Gala am Donnerstag, 20.04.2006, 19.30 Uhr in der Stadthalle Cottbus
Das Organisationskomitee, der Landesfußballverband Brandenburg, der Landessportbund, die Stadt Cottbus und die Landesregierung haben rund 350 Ehrenamtler zur Ehrenamts-Gala eingeladen. Dabei sind auch Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns, Justizministerin Beate Blechinger und der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel. Schirmherr der Veranstaltung ist Ministerpräsident Matthias Platzeck.

In Talk-Runden geht es um das Ehrenamt in all seinen Facetten und um die Vorbereitungen auf die FIFA WM 2006. Auskunft zum Ehrenamt geben unter anderen der Präsident des Landessportbundes, Hans-Dietrich Fiebig sowie der Olympiasieger von Tokio im Einer-Kanadier und aktive Ehrenamtler, Jürgen Eschert,. Der Präsident des Organisationskomitees, Franz Beckenbauer, grüßt per Video.

„FIFA WM Tour 2006 Ehrensache: Wir sind dabei !“ am Freitag, 21.04.2006, 10.00 Uhr Vorplatz der Stadthalle Cottbus
Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der so genannte Streetsoccer-Court. Motto: Cottbus- eine Stadt spielt Fußball. Hier wird zehn Stunden lang ununterbrochen gekickt. 60 Mannschaften haben gemeldet. So spielen die Platzherren von Energie Cottbus mit ihrem Trainer genauso mit wie die D-Jugend von Blau-Weiß Vetschau oder Schüler des Leichhardt Gymnasiums Cottbus und der Inselschule Töplitz sowie eine polnische Studenten-Mannschaftt der Viadrina Frankfurt (Oder). Die „Turbinen“ aus Potsdam spielen gegen eine Auswahl des Landtags Brandenburgs, die Stadtverwaltung Cottbus und die Staatskanzlei Brandenburg und ....

Jedes erzielte Tor wird vom WM Organisationskomitee mit einem Euro pro Tor versilbert und kommt einem sozialen Zweck zu Gute. Auf einem Bühnenprogramm und in Modulboxen wird das Ehrenamt in all seinen Facetten präsentiert. So werden die Cheerleaders des Karnevalvereins aus Kloster Lehnin ihr Können zeigen. Es gibt auf einer Show-Bühne Live-Interviews mit Ehrenamtlern, WM-Volunteers aus Brandenburg sowie jede Menge WM-Nostalgie vergangener Turniere. Auch in Cottbus wird der echte, schwer bewachte FIFA WM-Pokal präsentiert. Mit ihm können sich die Fans fotografieren lassen. Insgesamt werden mehr als 10.000 Besucher bei vorhergesagten, frühlingshaften Temperaturen erwartet.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!