www.stk.brandenburg.de

Appel: Brandenburg ist fit für die Fußball-WM

veröffentlicht am 05.04.2006

Pressekonferenz
Das Sportland Brandenburg hat heute wichtige Vorhaben im Umfeld der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland vorgestellt. Bei der Präsentation im Brandenburg-Saal der Potsdamer Staatskanzlei betonte der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel: „Brandenburg wird sich als offenes und innovatives „Sport“-Ehrenamtsland vor dem Großereignis FIFA WM 2006 präsentieren. Brandenburger Fans sind leidenschaftlich und stehen hinter ihren großen und kleinen Mannschaften: Energie Cottbus, FFC Turbine Potsdam und natürlich FSV 63 Luckenwalde. Gerade dieser Mannschaft drücken wir bei der Begegnung mit der Deutschen Fußballnationalelf am 16. Mai in Mannheim die Daumen.“

Appel bekräftigte, dass die Brandenburger gute Gastgeber sein werden: Das Land sei stolz, dass die ukrainische Mannschaft Potsdam als Quartier ausgewählt hat. Der Vizepräsident des WM-Organisationskomitees, Wolfgang Niersbach, stellte während der Potsdamer Präsentation die Plakate für das Spiel Deutschland – FSV Luckenwalde vor. Außerdem wurde erstmals das Equipment aus Spieldress, Trainings-, und Ausgehanzug, das der FSV Luckenwalde erhält, sowie das Fan-T-Shirt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Pressekonferenz
Die Nationalmannschaft verabschiedet sich am 16. Mai 2006 um 17.30 Uhr im Carl-Benz Stadion in Mannheim mit dem Spiel gegen Luckenwalde aus Deutschland und begibt sich danach ins Trainingslager auf Sardinien. Appel: „Das Land Brandenburg unterstützt „das Spiel der Spiele“. Zusammen mit dem WM-Organisationskomitee und unseren heimischen Medienpartnern „Antenne Brandenburg“ und Märkische Allgemeine wollen wir es möglichst vielen Brandenburgern ermöglichen, das Spiel „live“ zu erleben. Alle anderen können zu Hause vor dem Fernseher die Daumen drücken, denn das Spiel wird ab 17.08 Uhr im „Ersten“ übertragen.“

WM-Organisationskomitee, Antenne Brandenburg, Märkische Allgemeine und das Land wollen helfen, dass 2000 Fans die Mannschaft zu einem fairen Preis begleiten können. Appel: „Damit wollen wir dem FSV Luckenwalde, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiern darf, Dank sagen für eine vorbildliche Vereinsarbeit. Wir sind stolz auf die ehrenamtlichen und sportlichen Leistungen des FSV.“

WM-Organisationskomitee, Antenne Brandenburg, Märkische Allgemeine der FSV und das Land Brandenburg haben drei Züge organisiert. Mit 2 „Antenne-Sonder-ICE-Zügen“ (1500 Personen) und dem Original-1954-Weltmeister-Zug (150 Personen) wollen wir „engagiert für Brandenburg“ für lautstarke Unterstützung sorgen.

Appel betonte weiter: „Wir sind aber auch dankbar, dass das WM-Organisationskomitee mit seiner WM-Ehrenamtstour „FIFA WM 2006 Tour – Ehrensache: Wir sind dabei!“ die Arbeit ehrenamtlichen, bürgerschaftlichen Engagements würdigen wird. Denn ohne die ehrenamtliche Hilfe wäre trotz aller Professionalität ein Großereignis wie die FIFA WM nicht zu stemmen. Wir freuen uns auf Cottbus als Station der Tour „Ehrensache: Wir sind dabei“ am 20./21.04.2006. Die Förderung des Breitensports, des Jugendsports, aber auch die sportliche Betätigung von Behinderten unterstützt die Landesregierung nach besten Kräften. Über 100.000 brandenburgische Amateur-Fußballer und 2.135 Amateur-Schiedsrichter sind Wochenende für Wochenende unterwegs. Tausende von Übungsleitern sorgen dafür, dass Brandenburg in Bewegung bleibt.“

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Schirmherrschaft für die Ehrenamts-Tour in Brandenburg übernommen. Appel: „Wir wollen gemeinsam die Gelegenheit in Cottbus nutzen aufzufordern: Ehrenamt ist nützlich und bringt auch dem persönlichen Wohlbefinden viel. „Engagieren Sie sich für Brandenburg!“


Anlage: Anmeldebogen für Fahrt nach Mannheim für Journalisten (pdf-Datei)