www.stk.brandenburg.de

Zehn neue Broschüren über Schlösser und Gärten in der Mark

veröffentlicht am 06.03.2006

Der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e.V.
gibt zehn neue Broschüren aus seiner Publikationsreihe "Schlösser und Gärten der Mark"
heraus.

Am 8. März 2006, 11:00 Uhr,
Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund,
In den Ministergärten 1
10117 Berlin-Mitte


wird Dr. Sibylle Badstübner-Gröger, Vorsitzende des Freundeskreises, während einer Pressekonferenz die Monografien zu

Neuhardenberg (ein Schloss- und Dorfensemble von Karl-Friedrich Schinkel),
den Burgen Eisenhardt und Rabenstein (sie gehören zu den ältesten märkischen Burganlagen),
den Schlössern Radensleben und Marquardt (von Fontane liebe-voll beschrieben),
den Schlössern Neuhausen und Beesdau (die nun unter einem neuen Nutzer restauriert werden)
und Schloss Fretzdorf (das durch Leerstand gefährdet ist)

der Öffentlichkeit vorstellen.

Zugleich hat eine neue, grenzüberschreitende Publikationsreihe Premiere; sie wird mit zwei Broschüren zu den Schlössern Tamsel/Dabroszyn und Sonnenburg/ Slonsk als zweisprachige Ausgaben begonnen.

Frau Dr. Badstübner-Gröger und Autoren der Monografien stehen im Anschluss an die
Präsentation zum Gespräch zur Verfügung, in dem es auch um die 2004 vom Freundeskreis geleistete finan-zielle Unterstützung für die Restaurierung der
Schlossbauten in Baruth, Felchow, Wartin, Zernikow und Rheinsberg gehen wird.

Bisher sind in der Publikationsreihe mehr als 80 Broschüren erschienen, die die
wechselvolle Kultur-, Bau- und Besitzergeschichte märkischer Schlösser und Herrenhäuser und deren alte und neue Nutzung darstellen. Zu diesen Themen veranstaltet der Verein unter anderem auch Benefizkonzerte, Fotoausstellungen, Vorträge, Diskussionen, Führungen und Exkursionen.

Der Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark arbeitet seit 1992 als gemeinnütziger Verein unter dem Dach der Deutschen Gesellschaft e.V.. Für seine Arbeit erhielt der Freundeskreis im Jahr 2003 den Brandenburgischen Denkmalpflegepreis.

Die Vertreter der Medien werden herzlich zu dieser Pressekonferenz eingeladen.
Zusagen bitte an den Freundeskreis Schlösser und Gärten der Mark, Telefon-Nr. 030 / 884 12 266 oder -141 bzw. per Fax-Nr. -223.