www.stk.brandenburg.de

Platzeck drückt Potsdamer Kanuten die Daumen – Saisonhöhepunkte stehen vor der Tür

veröffentlicht am 20.01.2006

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Potsdamer Kanuten zu neuen Erfolgen in der bevorstehenden Saison 2006 angespornt. Auf der traditionellen Kanu-Party erinnerte Platzeck am Freitagabend in Potsdam an die anstehenden Wettbewerbe. Mit den Europameisterschaften in Racice und den Weltmeisterschaf-ten in Szeged seien in dieser Saison zwei große Höhepunkte auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2008 in Peking zu bewältigen. Platzeck verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass im Dezember vergangenen Jahres fünf Sportler vom Kanu-Club Potsdam in das Brandenburger Olympiateam berufen wurden.

Platzeck erinnerte auf der Veranstaltung auch an die sportlichen Erfolge der Kanuten im zurückliegenden Jahr. Die Sportler hätten mit ihren Leistungen im nacholympischen Jahr bewiesen, dass sie zu Recht Titelträger sind und für Peking 2008 noch Reserven haben. Eindrucksvoll wurde nach Einschätzung Platzecks zudem unterstrichen, dass in diesem Bereich eine hervorragende Nachwuchsarbeit geleistet werde. Der Kanu-Club Potsdam sei inzwischen nicht nur der leistungstragende Verein im Land Brandenburg, sondern auch der erfolgreichste innerhalb des Deutschen Kanu-Verbandes.

Mit den „Wasserspielen“ sei zudem eine einmalige Veranstaltung für die Bürger geschaf-fen worden, die aus dem Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken sei. Dies habe wesentlich zur Popularität des Kanusports in Potsdam beigetragen. Der Minister-präsident nutzte die Gelegenheit, erneut auch allen Trainern und Übungsleitern, den Sportärzten, den Sponsoren und den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern für ihre enga-gierte Arbeit zu danken.