www.stk.brandenburg.de

Verdiente Brandenburger beim Neujahrsempfang des Bundespräsidenten

veröffentlicht am 10.01.2006

Neben Ministerpräsident Matthias Platzeck wird das Land Brandenburg in diesem Jahr durch sechs verdiente Bürgerinnen und Bürger beim traditionellen Neujahrsempfang des Bundespräsidenten im Berliner Amtssitz Schloss Bellevue vertreten sein.

Eingeladen sind Jörg Buschmann und Ernst-August Winkelmann. Die beiden Spargelbauern hatten 1991 in Klaistow mit elf Hektar begonnen und bauen jetzt auf 360 Hektar das begehrte Edelgemüse an. Der Spargelhof Klaistow ist damit der größte Anbaubetrieb seiner Art in der Region Beelitz. Die Beiden haben sich Verdienste um die Schaffung von Arbeitsplätzen insbesondere dadurch erworben, dass sie durch regelmäßige Veranstaltungen sowie den Ausbau mit einem Laden, Restaurant, einer Bäckerei und einem Naturwildgatter den Hof das ganze Jahr über nutzen.

Die Leiterin des Nikolaisaales in Potsdam, Dr. Andrea Palent, gehört ebenfalls zu den Gästen von Bundespräsident Horst Köhler. Sie wurde für ihre Verdienste um die Kulturstadt Potsdam eingeladen. Nach 1990 organisierte sie maßgeblich die Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci und kümmerte sich um die Aufführung in Vergessenheit geratener oder selten gespielter Opernwerke im Schlosstheater oder in der Parklandschaft.

Für sein Engagement für die Jugendfeuerwehr wurde Siegfried Praschma aus Ziethen ins Schloss Bellevue eingeladen. Schon seit 1967 ist er Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr, seit zwei Amtszeiten Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Barnim. Sein Einsatz geht über Nachwuchsgewinnung und Brandschutzerziehung hinaus: Er müht sich auch darum, Werte wie Kameradschaft und Einsatzbereitschaft zu vermitteln und sich sorgt sich um eine sinnvolle Freizeitgestaltung der jungen Mitglieder.

Äbtissin Dr. Friederike Rupprecht leitet seit 2001 den einzigen im Land Brandenburg aktiven Damenkonvent im Kloster Stift zum Heiligengrabe. Durch ihr Engagement entwickelte sich das Stift zum geistigen und kulturellen Zentrum der Region. Sie pflegt darüber hinaus einen ständigen Dialog mit der Denkmalpflege, mit Partnerklöstern, mit Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

Andreas Hähnel aus Dallgow hat eine Sammlung von Weihnachtsgeschenken für bedürftige Familien und vor allen Kinder initiiert. Der Berliner BVG-Busfahrer sammelt seit 5 Jahren gut erhaltene Spielsachen, Bücher, Bekleidung und vieles mehr, sortiert und verpackt sie gemeinsam mit Kollegen des Spandauer BVG-Betriebshofes. Das Projekt macht inzwischen Schule: Zwei weitere Berliner Betriebshöfe beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion.