www.stk.brandenburg.de

„Dziendobry, mein Herr“ – ein heiter-nachdenklicher Abend über Deutsche und Polen

veröffentlicht am 03.11.2005

Am Dienstag, den 08.11.2005, 18.30 Uhr lädt die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, In den Ministergärten 1, 10117 Berlin-Mitte, im Rahmen des Deutsch-Polnischen Jahres zu einem heiter-nachdenklichen Abend über Deutsche und Polen ein.

Nach der Begrüßung durch den Bevollmächtigten des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Dr. Gerd Harms, wird Krzysztof Wojciechowski aus seinem Buch „Meine lieben Deutschen“ lesen.

Über Autor und Buch:

Krzysztof Wojciechowski, 1956 in Warschau geboren, arbeitet seit 1991 an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder), für die er das Collegium Polonicum in Slubice, eine deutsch-polnische Universitätseinrichtung, leitet. In „Meine lieben Deutschen“ finden sich gesammelte Skizzen und Studien, die auf 25jährigen Kontakten mit Deutschen in der DDR und dann mit den Bewohnern des vereinten deutschen Staates beruhen. Wojciechowskis scharfe Beobachtungsgabe macht sowohl Charakterzüge der Deutschen als auch die seiner polnischen Landsleute deutlich. Mit versöhnlichem Humor philosophiert er über die Menschen diesseits und jenseits der Oder und hilft bei einer konstruktiven Annäherung von Deutschen und Polen.


Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und über sie zu berichten. Anmeldungen bitte per E-Mail.