www.stk.brandenburg.de

Zentrale Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam – Platzeck: Farbe Ostdeutschlands zeigen

veröffentlicht am 30.09.2005

Der brandenburgische Ministerpräsident und Bundesratspräsident Matthias Platzeck hat alle Brandenburger sowie Gäste aus dem In- und Ausland anlässlich der Zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit zum Feiern und Staunen nach Potsdam eingeladen. Brandenburg werde bei den Feiern rund um den 3. Oktober die Leistungen der ostdeutschen Länder nach der Wende in den Mittelpunkt rücken, kündigte Platzeck an. „Wir werden die eigene Farbe Ostdeutschlands erkennbar machen“, sagte er.

Platzeck unterstrich, die Wiedervereinigung Deutschlands vor 15 Jahren habe auch den europäischen Einigungsprozess beflügelt. Aus diesem Grunde werde der 15. Jahrestag der Deutschen Einheit auch mit zahlreichen Gästen aus osteuropäischen Nachbarländern gefeiert. Platzeck sagte: „Wir alle gemeinsam sollten den Festtag dazu nutzen, Vorurteile zwischen Ost und West in Deutschland, aber auch zwischen Ost und West in Europa abzubauen. Dazu lade ich herzlich nach Potsdam ein“, betonte der amtierende Präsident des Bundesrates.

Die Feiern beginnen bereits am Samstagabend mit einem großen Festkonzert mit dem Dresdner Kreuzchor in der St. Nikolaikirche. Festredner ist der Premierminister des Großherzogtums Luxemburg, Jean-Claude Juncker. Der eigentliche Tag der Einheit am 3. Oktober startet mit einem Ökumenischen Gottesdienst in der Nikolaikirche. Anschließend ist unter anderem eine Musikparade der 16 Bundesländer mit rund 800 Musikern geplant. Gegen Mittag folgt mit dem Festakt in der Caligarihalle des Filmparks Babelsberg der eigentliche protokollarische Höhepunkt. Anschließend gibt der Bundespräsident in der Hochschule für Film und Fernsehen einen Empfang.

Bereits ab Sonntag ist die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam Kulisse für ein großes Bürgerfest. In acht Festbereichen wird mit einer großen Vielfalt an Programmen und Präsentationen gefeiert. Insgesamt werden Gäste aus ganz Deutschland, politische Vertreter aller Bundesländer sowie die Spitzen der Verfassungsorgane und die europäischen Partnerländer des Gastgeberlandes werden erwartet.

Die Zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit finden jeweils in dem Bundesland statt, das den Vorsitz im Bundesrat inne hat. In diesem Jahr ist daher Potsdam Austragungsort der Veranstaltungen. Im kommenden Jahr finden die Feiern in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel statt. Das nördlichste deutsche Bundesland übernimmt in wenigen Wochen den Bundesratsvorsitz vom größten ostdeutschen Flächenland.

Das Festprogramm