www.stk.brandenburg.de

Geschichte hautnah - Besuch Jugendlicher aus Buckow in KZ-Gedenkstätten

veröffentlicht am 12.09.2005

Mit Hilfe des Landes Brandenburg wird Jugendlichen aus der Bildungseinrichtung Buckow e.V. im Oktober ein Besuch in den polnischen KZ-Gedenkstätten Auschwitz, Krakau und Lublin ermöglicht. Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dazu Lottomittel in Höhe von 7.000 Euro bewilligt. Ziel der Reise ist es, Wissen über deutsche Verbrechen während des Zweiten Weltkrieges an authentischen Orten zu vermitteln.

Die Jugendlichen werden mit Unterstützung des mobilen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit auf die Fahrt, die für Oktober 2005 geplant ist, vorbereitet. Begleitet wird das Projekt außerdem von Helga Luther, Trägerin des Verdienstordens des Landes Brandenburg, die sich als Zeitzeugin des KZ Ravensbrück seit Jahren um die Aufarbeitung der NS-Verbrechen verdient gemacht hat.

Als anerkannte gemeinnützige Rehabilitationseinrichtung leistet die Bildungseinrichtung Buckow e.V. seit 1992 die Erstausbildung und vorberufliche Förderung junger Menschen in gewerblich-technischen, landwirtschaftlichen und in Dienstleistungsbreichen. Dabei engagiert sich die Bildungseinrichtung vor allem für Jugendliche und Erwachsene mit verminderten Startchancen, mit körperlichen oder kognitiven Beeinträchtigungen sowie mit sozialen Benachteiligungen.