www.stk.brandenburg.de

Aufruf des Ministerpräsidenten: Macht mit beim Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“

veröffentlicht am 22.08.2005

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat heute an Einrichtungen und Institutionen in Brandenburg appelliert, sich am deutschlandweiten Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ für das kommende Jahr zu beteiligen. Die Aktion unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten zielt darauf ab, die Bundesrepublik im Jahr der Fußballweltmeisterschaft als ein innovatives Land zu präsentieren. Dabei soll an jedem Tag des nächsten Jahres jeweils ein „Ort“ zeigen, wie er sich ideenreich und kreativ in Deutschland einbringt.

Bei dem Begriff „Ort“ denken die Organisatoren – Bundesregierung und Wirtschaft - nicht an Dörfer oder Städte. Aufgerufen, sich als „Ort“ zu bewerben, sind vielmehr private oder öffentliche Institutionen, kulturelle und kirchliche Einrichtungen, Gedenkstätten, Museen, soziale Projekte, Unternehmen, Forschungszentren oder Universitätsinstitute. Bewerben sollten sich solche „Orte“, wo Ideen entstehen, entwickelt oder gefördert werden oder wo man die Erinnerung daran bewahrt.

Platzeck wirbt dafür, dass möglichst viele brandenburgische Einrichtungen Tage für sich buchen können, um diese einmalige Chance der Imagewerbung auch für sich und das Land zu nutzen. Platzeck: „Wir wissen, dass Bildung, Ideenreichtum und Wissen über die Attraktivität unseres Landes in der Zukunft entscheiden werden. Deshalb unterstütze ich die Idee dieses Wettbewerbs uneingeschränkt. Dieser Wettbewerb bietet zudem eine hervorragende Möglichkeit, Brandenburgs Stärken deutschland- und weltweit bekannt zu machen. Deshalb: Machen Sie mit, bringen Sie sich ein, zeigen Sie Flagge!“

Eine prominent besetzte Jury wird im Oktober aus allen Einsendungen die 365 Sieger-Orte auswählen. Einsendeschluss ist der 30. September.

Ausschreibungsunterlagen: www.land-der-ideen.de
Rückfragen: 365-orte@land-der-ideen.de