www.stk.brandenburg.de

Tour durch Deutschland binnen zwei Tagen - LÄNDERMEILE der 16 Bundesländer lockt zum Tag der Deutschen Einheit in Potsdam

veröffentlicht am 17.08.2005

Im Mittelpunkt der Bürgerfeste, die alljährlich zum Tag der Deutschen Einheit in den Hauptstädten der gastgebenden Länder gefeiert werden, steht traditionell die Präsentation der 16 Bundesländer. Das wird am 2./3. Oktober 2005, wenn Brandenburg Gastgeber der Feierlichkeiten ist, nicht anders sein. „Das Herz des Bürgerfestes schlägt in der Ländermeile“, sagte Manfred Füger, Projektleiter in der Staatskanzlei für den Tag der Deutschen Einheit bei der Vorstellung der Länderpräsentationen. „Alle 16 Bundesländer haben ihre Zelte entlang der Breiten Straße und der Dortustraße so attraktiv gestaltet, dass sie auch in Potsdam zu einem Publikumsmagneten werden. Wir können unseren Gästen einen anregenden Bummel quer durch Deutschland versprechen. Wer auf seinem Rundgang die Ländermeile durchwandert, wird einen guten Eindruck von der regionalen Vielfalt erhalten, die Deutschland zu bieten hat.“

Von Schleswig-Holstein bis Bayern
Eine Zeltlandschaft entlang der Breiten Strasse und Dortustraße bietet die einmalige Gelegenheit, Deutschland an zwei Tagen zu erleben. Reisegebiete stellen sich vor, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Vielfalt aus den Ländern werden präsentiert. Kulinarische Genüsse aus allen Ecken und Enden des Landes, Würste, Schinken, dazu Bier und Wein der verschiedenen Anbaugebiete, Käse, Gewürze, frisches Brot.

Superlative und Spitzenleistungen
Jedes Land stellt sich von seiner besten Seite vor. Da wirbt Baden-Württemberg mit der größten Museumsdichte, Bremen präsentiert sich als „heimliche Markenhauptstadt“ der Lebens- und Nahrungsmittelindustrie vor, der Gastgeber brilliert mit seinem Wasserreichtum, Rheinland-Pfalz punktet als das Weinland Nummer 1, das größte Bundesland Nordrhein-Westfalen lockt die Besucher mit leckeren Biersorten, das Saarland liegt in Sachen „Sterne-Restaurants“ ganz vorn, Sachsen wirbt mit der einmaligen Meissner Porzellanmanufaktur, Hessen präsentiert sich als Heimatland der weltweit bekannten Gebrüder Grimm, Sachsen-Anhalt ist auf eine der beliebtesten Radstrecken in Deutschland stolz, Hamburg kann sich zu den drei weltweit größten Standorten der zivilen Luftfahrtindustrie zählen, das bayerische Franken steht für die größte Brauereidichte der Welt.

In bester Nachbarschaft befinden sich die Verfassungsorgane Bundesrat und Bundestag. Der Bundesrat, dessen Präsident in diesem Jahr Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck ist, steht an diesen Tagen für ein reichhaltiges Informationsangebot mit Multimedia Lounge, Minikino und Gesprächen im Biergarten. Der Deutsche Bundestag informiert in seinem Infomobil über die vielfältigen Aufgaben des Parlaments und seiner Arbeitsweise.

Präsent in Potsdam wird auch der Zipfelbund sein. Letzterer ist die einmalige Verbindung der Orte, die geografisch am äußersten Rand der Republik liegen: Oberstdorf aus dem Süden, List auf Sylt im Norden, Selfkant aus dem Westen und Görlitz aus dem östlichsten Zipfel laden ein, in einem Zelt „allumfassend“ zu feiern.