www.stk.brandenburg.de

Platzeck drückt Neuruppin die Daumen

veröffentlicht am 15.08.2005

Ministerpräsident Matthias Platzeck ruft die Brandenburger Fußballfans zu größtmöglicher Unterstützung für den Pokalfight des MSV 1919 Neuruppin gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München auf. Die Amateurmannschaft aus der Fontanestadt trifft am kommenden Sonntag in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals auf den Titelverteidiger aus Bayern. Austragungsort ist das Berliner Olympiastadion.

Platzeck hofft, dass viele Fans aus Brandenburg in die Hauptstadt kommen, um den Oberligisten aus Neuruppin zu unterstützen und dieses „große Fußballfest“ zu erleben. Auch er selbst will sich das Spiel im Olympiastadion anschauen. „Ich werde mir diesen Fußball-Leckerbissen nicht entgehen lassen“, sagte der Ministerpräsident.

Platzeck: „Der MSV Neuruppin hat für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal das große Los gezogen. Drücken wir unserer Mannschaft die Daumen. Der DFB-Pokal ist allemal für eine Sensation gut.“ Der brandenburgische Ministerpräsident fügte hinzu: „Für mich ist das die klassische Pokalkonstellation – David gegen Goliath. Schon häufig haben vermeintliche Zwerge den Riesen gerade vor begeisterungsfähiger Kulisse das Fürchten gelehrt.“