www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Sozialaktion zum XX. Weltjugendtag

veröffentlicht am 11.08.2005

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat die Schirmherrschaft für die Sozialaktion „UnderConstruction - Bau mit an einer gerechten Welt" im Erzbistum Berlin übernommen. Sie findet am 12. August im Vorfeld des XX. Weltjugendtages in Köln statt. Platzeck sieht in der Aktion eindrucksvoll widerlegt, dass Jugendliche selbstbezogen und verantwortungslos seien. Platzeck betonte: „Wer Architekt einer besseren Welt sein will, der muss zuallererst lernen Verantwortung zu übernehmen. Das aber bedeutet, nicht nur Kritik an Missständen und Problemen zu äußern, sondern selbst und aktiv mitzuwirken. Ebendies ist die Motivation der Aktion „UnderConstruction“ – Tag des Sozialen Engagements zum XX. Weltjugendtag. Genau dieser Idealismus - Hilfsbereitschaft und Teilnahme - gründet sich auf der Tradition des christlichen Abendlandes und ist Fundament unserer Demokratie!“

Unter dem Motto „UnderConstruction“ sollen die Jugendlichen am 12. August erfahren, gemeinsam zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Dabei werden die internationalen Gäste mit ihren gastgebenden Gruppen die unterschiedlichsten sozialen Projekte durchführen. Insgesamt werden sich etwa 3000 Jugendliche im Rahmen der Aktion engagieren. Durch dieses Engagement wollen sie zeigen, dass sie nicht nur über die Probleme in der heutigen Gesellschaft nachdenken, sondern sich auch aktiv einbringen.

In Erzbistum Berlin werden mehr als 100 Projekte durchgeführt, 30 davon allein in Brandenburg. In Brandenburg/Havel beschäftigen sich etwa einheimische und polnische Jugendliche mit der Geschichte und führen Arbeiten auf dem Jüdischen Friedhof durch. In der Brandenburg-Klinik wird eine Gruppe Jugendlicher mit krebskranken Kindern aus Tschernobyl ein Spielprogramm entwerfen, während in Blankenfelde die Beschäftigung mit der Natur im Vordergrund steht.

Insgesamt werden zu den „Tagen der Begegnung“ vom 11. bis 15. August im Erzbistum Berlin (Berlin, Brandenburg und Vorpommern) mehr als 1700 Gäste von allen Kontinenten erwartet. Die Teilnehmer werden zwischen Ostsee und Fläming sowie in der Hauptstadt in einem abwechslungsreichen Programm die Möglichkeit haben, Region und Menschen kennen zu lernen.

Weitere Informationen zu „UnderConstruction“ gibt der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Berlin, Tel: 030-756 903 – 0 oder Fax: -70. Ansprechpartner ist Herr Mirko Schadewald, Diözesanvorsitzender des BDKJ.