www.stk.brandenburg.de

Presseeinladung: "Fischer knüpfen Netzwerk"

veröffentlicht am 30.06.2005

„Märkische Fischstraße“ führt am 5. Juli 2005
in Brandenburgs Landesvertretung in Berlin

Berlin – Rund 50 Brandenburger Fischerei- und Fischverarbeitungsbetriebe sowie Fischgaststätten haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um gemeinsam nicht nur für Fisch, sondern auch für Land und Leute zu werben. Brandenburg ist das gewässerreichste Bundesland in Deutschland. Mit mehr als 1.200 Tonnen Speisefisch gehört das Land bundesweit zu den Spitzenreitern. Viele der Fischer können auf eine lange Familientradition zurückblicken. Neu ist ihre Rolle im Fremdenverkehr. Die „Märkische Fischstraße“ als blaues Band zwischen Brandenburgs schönsten Gewässern führt Besucher zu Fischereien und Fischgaststätten.

Am Dienstag, dem 5. Juli 2005, kommt die „Märkische Fischstraße“ ab 17.00 Uhr in die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, In den Ministergärten 1, 10117 Berlin-Mitte, mit einer Präsentation Brandenburger Fischgerichte und fischereilichem Brauchtum (u.a. mit Schauräuchern, Schaukochen des Fischkochklubs, Angelcasting, traditionellem Netzeknüpfen).

Um 18.00 Uhr laden der Schirmherr der „Märkischen Fischstraße“, Landtagspräsident Gunter Fritsch, und der Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, zu Empfang und Märkischem Fischbuffet, zu dem auch Journalisten herzlich willkommen sind.

Vorab informiert Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Dietmar Woidke um 16.30 Uhr in einem Pressegespräch über die Themen „Märkische Fischstraße“, Angeln und Binnenfischerei

gemeinsam mit

Peter Witzke, Vorstandsvorsitzender der Fischereigenossenschaft Köllnitz e.G., Initiator und Gründungsmitglied der „Markischen Fischstraße“

Wilfried Donath, Geschäftsführer der Peitzer Edelfisch HG mbH, Geschäftsführer des größten Mitgliedsbetriebs, Gründungsmitglied

Peter Wilczynski, Geschäftsführer der Gesellschafter der GbR Binnenfischerei Potsdam und Vizepräsident des Landesfischereiverbandes, Gründungsmitglied

Werner Krummbein, stellvertretender Vorsitzender des Tourismusvereines Scharmützelsee e.V. ,Träger des Projekts Märkische Fischstraße

Thomas Tittel, Projektmanager des Projekts Märkische Fischstrasse

Presseanmeldungen richten Sie bitte bis 4. Juli 2005
für die Präsentation und den Empfang
an die Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund,
Frau Gramsall, Fax: 030/220022-35
und für das Pressegespräch
an das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz,
Frau Siering, Tel.: 0331/866-7017.