www.stk.brandenburg.de

Beste Wünsche für Pröpstin von Kirchbach

veröffentlicht am 16.06.2005

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat der neuen Pröpstin Friederike von Kirchbach der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz beste Wünsche zur heutigen Amtsübernahme übermittelt. In dem Schreiben heißt es:


„Neben den theologischen Aspekten Ihres Amtes, die in der heutigen so schnelllebigen und oftmals kalten Zeit von eminenter Bedeutung sind, kommen weitere Herausforderungen auf Sie zu. Sie übernehmen Ihre neue Aufgabe in einer Zeit, in der wir einen Lösungsansatz für die Auswirkungen von Globalisierung, der demografischen Entwicklung, einer unverändert hohen Arbeitslosigkeit und der Strukturkrise unserer Sozialsysteme finden müssen und finden werden. Es ist dabei gut zu wissen, dass die Kirche mit ihrem sozialen Engagement einen wichtigen Beitrag dafür leistet, dass die Schwächsten der Gesellschaft, Kranke und Behinderte nicht allein gelassen werden.“

Platzeck wünschte Frau von Kirchbach für die „herausragende und fordernde Tätigkeit“ alles erdenklich Gute.