www.stk.brandenburg.de

Bundesverdienstkreuz für Präsidentin des Einzelhandelsverbandes Berlin-Brandenburg, Karin Genrich – Platzeck überreicht „Verdienstkreuz am Bande“

veröffentlicht am 20.04.2005

Der Potsdamer Unternehmerin und Präsidentin des Einzelhandelsverbandes Berlin-Brandenburg, Karin Genrich, ist durch Bundespräsident Horst Köhler das „Verdienstkreuz am Bande“ des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden. Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck überreichte heute in Potsdam den Orden an Frau Genrich und beglückwünschte sie herzlich zu der hohen Ehrung.

Karin Genrich wurde geehrt für ihr beispielhaftes unternehmerisches, berufsständisches gesellschaftliches und soziales Wirken. Bereits zu DDR-Zeiten Inhaberin eines Modegeschäfts in Potsdam, entwickelte sie seit 1990 ihr kleines Unternehmen weiter. Heute ist sie mit mehreren Einzelhandelsgeschäften in Potsdam präsent. Mit ihrer selbstständigen Tätigkeit habe sie dazu beigetragen, die Erfolgsaussichten von Existenzgründungen zu belegen. In den vergangenen 12 Jahren hätten mehr als 30 junge Menschen bei ihr die Ausbildung als Kaufmann /Kauffrau im Einzelhandel abgeschlossen. Zugleich habe Karin Genrich dafür gesorgt, dass alle Auszubildenden einen Arbeitsplatz in einem Unternehmen fanden.

In der Ordensbegründung wird Karin Genrich als eine „beispielhafte Unternehmerin“ bezeichnet, die zu jeder Zeit „mit Herz und Ideenreichtum“ an der Lösung unterschiedlicher Aufgaben mitwirke und zur Verbesserung des Ansehens des Handels beitrage. So leitete sie jahrelang die Werbegemeinschaft im Potsdamer Sterncenter, organisierte dort Veranstaltungen, und engagiere sich seit vielen Jahren in der Werbegemeinschaft Innenstadt sowie in der Initiative „Frauen für Potsdam“. Der von ihr ins Leben gerufene Potsdamer Modeball habe sich seit 1998 zu einer erfolgreichen Institution entwickelt.

Erinnert wird an die Auszeichnungen Karin Genrichs mit dem Prix Europe als europäische Unternehmerin des Jahres 2000 sowie 2001 mit dem weiblichen Oskar für den Mittelstand. Darüber hinaus engagiere sich Karin Genrich seit Jahren für karitative, kulturelle und soziale Zwecke, so durch Benefiz-Veranstaltungen, die Unterstützung bedürftiger Gruppen und für den Wiederaufbau der Garnisonskirche in Potsdam.

Im Einzelhandelsverband Brandenburg widmete sie sich schwerpunktmäßig der Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation unterschiedlicher Handelsevents. Des weiteren ist Karin Genrich seit 1994 Mitglied des Präsidiums des Bundesverbandes des Deutschen Textileinzelhandels. Auf Grund ihrer hohen Kompetenz – so wird hervorgehoben – sei sie im Hauptverband des Deutschen Einzelhandels eine stets willkommene Persönlichkeit. So habe sie aktiv an der Entstehung des Mittelstandsprogramms, eines Leitfadens zur Förderung mittelständischer Einzelhandelspolitik, mitgewirkt. Karin Genrich engagiere sich seit 2002 ehrenamtlich im Gründerbeirat des Ministers für Wirtschaft des Landes Brandenburg, der diesen in strategischen Fragen zur Existenzgründungspolitik unterstützt. Zudem sei sie im selben Jahr in den Mittelstandsbeirat des Bundeswirtschaftsministers berufen worden.