www.stk.brandenburg.de

Brandenburger Europawoche: Sichtachsen zur Europäischen Union schaffen

veröffentlicht am 20.04.2005

Mit einer Vielzahl von Veranstaltungen beteiligt sich Brandenburg vom 30. April bis 09. Mai an der diesjährigen Europawoche. Ein Jahr nach der historischen Erweiterung der Europäischen Union bietet sie die Möglichkeit, eine erste Bilanz zu ziehen und mit den Bürgern darüber ins Gespräch zu kommen, wie die Chancen der Erweiterung für sie im persönlichen Leben zu Buche schlagen können.


Brandenburgs Bevollmächtigter beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, sagte am Mittwoch bei der Vorstellung der Brandenburger Projekte zur Europawoche: „Die Politik der Europäischen Union erscheint vielen Bürgern undurchsichtig. Deswegen wird der Bezug zum eigenem Leben oft übersehen und die EU hat es im Ergebnis schwer, sich gegenüber den Themen der Regionalpolitik Gehör zu verschaffen. Deshalb ist es Anliegen der „Europawoche“, bei den Bürgerinnen und Bürgern mehr Interesse an europäischer Politik zu wecken. Wir wollen „Sichtachsen“ schaffen und damit „Sichtweisen“ eröffnen, die Brandenburg auch gedanklich fester in Europa „verankert“, so Staatssekretär Harms.


Der Veranstaltungskalender der diesjährigen Brandenburger Europawoche umfasst rund 40 Veranstaltungen: Seminare, Workshops, Podiumsdiskussionen, aber auch Feten und Feste. Sie finden an über 30 Orten statt. Diese Dezentralität ist auch in diesem Jahr ein Merkmal der Brandenburger Europawoche: Sie spiegelt die Vielfalt der verschiedenen Regionen des Landes. Das Angebot ist breit gefächert: von allgemeinen Informationen über Strukturen und Organe der EU bis hin zu Politikfeldern wie Zukunft (Verfassungsvertrag), Erweiterung oder Strukturfonds. Die Projekte insbesondere in Schulen sind in Brandenburg traditionell ein Schwerpunkt.


Staatssekretär Harms: „In diesem Jahr gewinnt die Europawoche mit dem am 1. Mai beginnenden Deutsch-Polnischen Jahr zusätzlich an Bedeutung. Außerdem ist für eine anhaltende Öffentlichkeitsarbeit in Sachen Europa gerade in Brandenburg gesorgt: Der Brandenburger Projektträger „Europa-Zentrum Brandenburg-Berlin“ hat mit Unterstützung der Landesregierung in einer internationalen Ausschreibung der Europäischen Kommission 500.000 EURO akquiriert . Damit sollen in den nächsten Wochen und Monaten vielversprechende Aktionen gestartet werden, um die Bürger lebensnah über europäische Politik und die EU-Erweiterung zu informieren.


Die Europawoche 2005 findet vom 30. April bis 9. Mai 2005 statt. Sie wird zum 11. Mal veranstaltet und von den deutschen Ländern gemeinsam mit der Bundesregierung, dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments und der Vertretung der Europäischen Kommission durchgeführt.


Highlights der Brandenburger Europawoche 2005


Verleihung der Europaurkunde


Der Ministerpräsident verleiht im Namen des Landes Brandenburg für besondere Verdienste um die europäische Integration in Brandenburg eine Urkunde. In diesem Jahr wird sie von Herrn Staatssekretär Harms in einer feierlichen Zeremonie überreicht.


Veranstalter: Staatskanzlei

Termin: 9. Mai 2005

Zeit : 17.00 Uhr

Ort: Brandenburg – Saal der Staatskanzlei


Podiumsdiskussion „Wachstum und Beschäftigung in Europa“

Aus Anlass des Schuman-Tages am 9. Mai


Veranstalter: Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Staatskanzlei

Termin: 9. Mai 2005

Zeit : 18.00 Uhr (im Anschluss 19.30 Uhr: Empfang)

Ort: Brandenburg – Saal der Staatskanzlei


Info-Truck-Tour zur EU-Verfassung

Motto: „Europa tut Deutschland gut“, Truck-Tour durch von April bis Juni durch 50 Städte


Veranstalter: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Europäisches Parlament

Termin: 9. Mai 2005

Zeit: ganztägig

Ort: Potsdam, Brandenburger Tor / Luisenplatz 5.


EU-Forum „Brandenburg – Vorsprung durch Technologie“

In der laufenden Förderperiode von 2000 bis 2006 stehen dem Land Brandenburg aus den Europäischen Strukturfonds rund 3.2 Milliarden EURO zur Verfügung. Wohin und mit bisher welchem Ergebnis sind die Gelder geflossen? Es steht die Unterstützung von Innovation und technologischer Entwicklung im Vordergrund.


Veranstalter: MdF , MW, MASGF, MLUV

Termin: 2. Mai 2005

Zeit: 9.30 Uhr – 13.00 Uhr

Ort: Technologie – und Gründerzentrum Brandenburg an der Havel


Frankfurt (Oder)-Slubice Brückenfest

„Großveranstaltung“ : auf der Oderbrücke in Frankfurt (Oder) und Slubice wird doppelt gefeiert : Ein Jahr Erweiterung der EU und die Eröffnung des deutsch-polnischens Kulturjahres mit Deutschlands Staatsministerin Weiss und Polens Kulturminister Dabrowski.

Veranstalter: Bundesregierung, polnische Regierung

Termin: 8. Mai 2005

Zeit: ab 17.00 Uhr

Ort: Grenzübergang


Avanti- Jobmesse

Für Brandenburger ist darüber hinaus Berlin die „Stadt der kurzen Wege“. Alle Veranstaltungen der Berliner Europawoche sind damit auch ein Angebot an Brandenburg. Eine direkte Zusammenarbeit findet im Rahmen des „AVANTI“ – Projektes (Internationale Messe für Jobs, Bildung und Karriere ) statt.


Veranstalter: Länder Berlin und Brandenburg, Bundesagentur für Arbeit (BAA), Auswärtige Amt (AA)

Termin: 28. /29. April 2005

Zeit : jeweils ganztägig Ort :Rotes Rathaus Berlin.


Veranstaltungen