www.stk.brandenburg.de

Erklärung des Ministerpräsidenten anlässlich des Todes Seiner Heiligkeit Papst Johannes Paul II.

veröffentlicht am 03.04.2005

Ministerpräsident Matthias Platzeck:

„Die Nachricht vom Tode des Pontifex Maximus hat die Brandenburgerinnen und Brandenburger, nicht nur die katholischen Glaubens, tief berührt. Mit ihm ist eine wahrhaft historische Persönlichkeit von uns gegangen.

Durch die Kraft seiner Worte erreichte er die Menschen. Unermüdlich warb er für den Frieden und setzte sich vehement für einen immerwährenden Dialog zwischen den Religionen und Kulturen ein. Johannes Paul II., der Papst aus Polen, unterstützte damals mit der großen moralischen Autorität seines Amtes die polnische Gewerkschaftsbewegung Solidarnosc und trug so dazu bei, dass die Menschen fast überall in Europa in Demokratie und Freiheit leben können.“