www.stk.brandenburg.de

Fototermin: Großherziges Zeichen von Bürgersinn

veröffentlicht am 16.02.2005

Ehemalige Staatssekretärin Irmgard von Rottenburg schenkt Brandenburg zwei Aquarelle von Siegward Sprotte

Am 18. Februar 2005 um 15.00 Uhr wird Staatssekretärin a.D. Frau Irmgard von Rottenburg in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund, In den Ministergärten 1, 10117 Berlin-Mitte, an Ministerpräsident Matthias Platzeck zwei großformatige Aquarelle von Siegward Sprotte übergeben. Frau von Rottenburg war seit Anfang 1991 in der Vertretung des Landes Brandenburg beim Bund tätig. Von 1992 bis zu Ihrer Pensionierung 1999 war sie Staatssekretärin für Bundes- und Europaangelegenheiten.

Ihre beiden Bilder gehören zu einem aus insgesamt drei Werken bestehenden Zyklus „Hoher Himmel“ aus dem Jahre 1995. Ein Bild erwarb Mitte der 90er Jahre die Landesvertretung Brandenburg, zwei Bilder kaufte Frau von Rottenburg privat. Der Zyklus befand sich seitdem geschlossen in der Landesvertretung.

Damit die Werke nicht auseinander gerissen werden, hat sich Frau von Rottenburg entschlossen, ihre bisherigen Leihgaben Brandenburg zu schenken. In einem Schreiben an den Ministerpräsidenten erläuterte Sie, dass diese Schenkung auch ein Dank dafür sei, was das Land Brandenburg ihr gegeben habe. Ministerpräsident Matthias Platzeck würdigt diese Schenkung als „großherziges Zeichen von Bürgersinn, das ein weiteres ehrendes Gedenken an den leider kürzlich verstorbenen Künstler und Ehrenbürger Potsdams, Siegward Sprotte, in der Landesvertretung ermöglicht“.