www.stk.brandenburg.de

Platzeck begrüßt neue Filmkompetenzagentur in Potsdam-Babelsberg

veröffentlicht am 04.02.2005

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die Entscheidung von Kulturstaatsministerin Christina Weiss begrüßt, in Potsdam-Babelsberg eine Filmkompetenzagentur zu installieren.

Platzeck erklärte in Potsdam: „Babelsberg ist genau der richtige Platz für eine solche Agentur, und das im wahrsten Sinne des Wortes: Ist doch hier seit Jahrzehnten cineastische Kompetenz aller erster Güte angesiedelt. Das beweisen nicht nur die zahllosen weltbekannten Streifen aus den Ufa-Zeiten, auch Defa-Produktionen aus Babelsberg fanden internationale Anerkennung. Und nicht zuletzt erinnere ich daran, dass jüngst sehr erfolgreiche Hollywood-Filme wie „Der Pianist“ und „In 80 Tagen um die Welt“ zu großen Teilen in Potsdam produziert wurden.

Ich verspreche mir von der Ansiedlung der neuen Agentur eine weitere Aufwertung des Potsdamer Filmstandortes. Babelsberg wird auch als Produktionsort von den Zielen der neuen Filmkompetenzagentur profitieren, wenn nämlich das öffentliche Interesse am deutschen Film und an diesem Medium generell gestärkt wird. Und nicht zuletzt kann sich das Land Brandenburg als „Kulturschule“ profilieren, von der wichtige Impulse für die kulturelle Bildung junger Menschen ausgehen.“

Kulturstaatsministerin Weiss hatte heute angekündigt, mit Hilfe einer «Filmkompetenzagentur» das öffentliche Interesse am deutschen Film stärken und den Einsatz des Mediums Film in der Schule fördern zu wollen. Die gemeinsam mit den Kino- und Verleihverbänden sowie der Filmförderungsanstalt (FFA) ins Leben gerufene «Agentur zur Stärkung von Filmbildung und Filmbewusstsein» soll in der kommenden Woche gegründet werden und ihren Sitz in Potsdam-Babelsberg haben.