www.stk.brandenburg.de

Platzeck begrüßt deutsches Engagement und würdigt Rolle des Potsdamer Geoforschungszentrums

veröffentlicht am 13.01.2005

Ministerpräsident Platzeck erklärte heute in Potsdam:

„Ich begrüße die Entscheidung der Bundesregierung, dass sich Deutschland beim Aufbau eines Frühwarnsystems für Tsunami-Wellen einbringen will. Ich freue mich insbesondere, dass das Potsdamer Geoforschungszentrum dabei eine herausra-gende Rolle spielen soll. Dies unterstreicht die Kompetenz der Potsdamer Geo-wissenschaftler und deren internationales Renommee in der weltweiten Geofor-schung.

Die unfassbare Katastrophe hat uns schmerzlich vor Augen geführt, dass die na-turgegebenen Frühwarnsysteme der Menschen in unserer hochmodernen und industrialisierten Welt weitgehend versagen. Diesen Umstand können wir nur durch den Einsatz von Hochtechnologie wettmachen.

Bestätigt wird dies durch die traurige Erkenntnis, dass im Falle eines bereits vor-handenen Frühwarnsystems Zehntausende Menschenleben hätten gerettet wer-den können. Umso wichtiger ist es nun, die betroffenen Länder beim Aufbau eines Frühwarnsystems so konkret wie möglich zu unterstützen und dazu die in Deutschland vorhandenen Kapazitäten optimal zu nutzen.

Das Potsdamer Geoforschungsinstitut hat auf dem Gebiet der „Echtzeit-Warnung“ bisher schon herausragende Arbeit geleistet und sich als technologisch führende Einrichtung auf internationalem Parkett etabliert.

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Potsdamer auch diese Aufgaben exzellent lösen werden.“