www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt deutsch-polnischen Schüleraustausch

veröffentlicht am 12.09.2008

Ministerpräsident Matthias Platzeck unterstützt den Schüleraustausch zwischen dem Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum (OSZ) im Landkreis Oberhavel und mehreren Bildungseinrichtungen im Landkreis Siemiatycki in der ostpolnischen Wojewodschaft Podlachien. Für den einwöchigen Gegenbesuch von 26 Schülern und Auszubildenden sowie vier Lehrern aus Polen in Brandenburg stellt er dem OSZ rund 2900 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Bereits im Juni dieses Jahres hatten 26 Schüler und drei Lehrer aus dem brandenburgischen Oberstufenzentrum in Polen ein abwechselungsreiches Programm absolviert.

Zwischen dem Georg-Mendheim-Oberstufenzentrum mit Standorten in Zehdenick und Oranienburg sowie einem Lyzeum in der Stadt Siemiatycze und zwei Berufsschulen in den Orten Czartajew und Ostrozany bestehen seit 1997 Partnerbeziehungen.

Die polnischen Jugendlichen, die bereits seit Samstag in Brandenburg weilen, werden mit ihren deutschen Partnern gemeinsam im Schullabor arbeiten. Zudem ist ein Besuch in der KZ-Gedenkstätte Ravensbrück vorgesehen. Im Bundestag in Berlin wollen sich die Jugendlichen über die Arbeit der Parlamentarier informieren. Auf dem Programm stehen ferner die Besichtigung des Pergamonmuseums, ein gemeinsamer Liederabend, die Teilnahme an einem Fußballturnier sowie eine von allen Schülern vorbereitete Abschlussveranstaltung.