www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Finsterwalder Sängerfest ist Lebensfreude pur

veröffentlicht am 29.08.2008

Das Sängerfest in Finsterwalde ist nach den Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus zum Inbegriff von purer Lebensfreude und Traditionspflege geworden. „Es hat sich mittlerweile in ganz Deutschland und auch in anderen europäischen Ländern herumgesprochen, was für ein tolles Fest für Jung und Alt die Finsterwalder alle zwei Jahre auf die Beine stellen und wie gastfreundlich sie sind“, sagte Platzeck heute bei der Eröffnung der dreitägigen Veranstaltung. Er fügte hinzu: „Von diesem Image profitiert ganz Brandenburg.“

Mit dem Fest werde vor allem die Tradition des Chorgesangs gepflegt, betonte Platzeck, der für die Ausrichtung der Veranstaltung 7500 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung gestellt hatte. „Menschen aller Altersgruppen machen hier mit. Jung und Alt lernen voneinander und bekommen ein besseres Verständnis füreinander. Das schafft Gemeinsinn.“

Zum diesjährigen Sängerfest werden rund 1200 Künstler erwartet. An zehn Spielorten wird ein breites Spektrum von Klassik, Country, Dixieland, Rock, Pop und Volksmusik geboten. Zum Festkonzert tritt Musical-Star Angelika Milster auf. Im Mittelpunkt des Festes steht traditionell der Chorgesang. 27 Chöre aus Deutschland sowie Schweden, Polen und der Slowakei haben sich angesagt. Am Sonntag zieht ein großer Festumzug durch die Stadt.

Das Sängerfest wird alle zwei Jahre ausgerichtet. 2006 kamen rund 80 000 Besucher zu den Veranstaltungen.