www.stk.brandenburg.de

Brandenburg-Wimpel einmal im All und zurück – Thomas Reiter überreicht Wimpel an Platzeck

veröffentlicht am 24.05.2008

Im Rahmen des Brandenburg-Empfangs zur Eröffnung der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA am kommenden Dienstag wird der deutsche Raumflieger Thomas Reiter Brandenburgs „Weltraumwimpel“ an Ministerpräsident Matthias Platzeck zurückgeben.

Sie sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Zeit: Dienstag, 27. Mai, 18.15 Uhr


Ort: Technische Fachhochschule Wildau, Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum, Halle 10, Bahnhofstraße, 15745 Wildau


Die Aktion geht zurück auf einen Besuch Platzecks im „Moskauer Gebiet“ Mitte 2005. Das Programm sah auch eine Visite beim russischen Kosmonautentrainingszentrum vor, wo sich zu der Zeit der deutsche Raumflieger Thomas Reiter zur Vorbereitung auf eine Astrolab-Mission aufhielt. Dieser überreichte Platzeck ein "Space Meal" und im Gegenzug bat der Ministerpräsident ihn, unter anderem einen Wimpel des Landes Brandenburg mit auf die Raumstation ISS zu nehmen.

Reiter startete Mitte 2006 mit dem Landes-Wimpel auf die Reise ins All und will ihn jetzt zurückgeben. Reiter lebte und arbeitete 166 Tage an Bord der ISS. Er gehörte bereits 1995 zur Langzeitbesatzung der russischen Raumstation MIR.