www.stk.brandenburg.de

„Ehrenamtler des Monats“ Mai geehrt – Dankesurkunde Platzecks an „Seele des Potsdamer Bienenvolkes“ übergeben

veröffentlicht am 15.05.2008

Der Vorsitzende des Imkervereins Groß-Potsdam, Friedrich-Wilhelm Kroop, ist am Donnerstag als „Ehrenamtler des Monats Mai“ ausgezeichnet worden. Regierungssprecher Thomas Braune überbrachte die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten. Er würdigte das Engagement Kroops als „vorbildlich“. Die Vereinsmitglieder würden Kroop zu recht als „Seele des Potsdamer Bienenvolkes“ bezeichnen. Die Ehrung fand im Rahmen der Festveranstaltung zum 150-jährigen Bestehen des Imkervereins in Potsdam statt.

Kroop ist seit 1968 Imker. Den Vereinsvorsitz übe er „mit viel Engagement, Umsicht und hohem fachlichen Wissen ehrenamtlich aus“, sagte Braune. Seine Kenntnisse gebe Kroop als Bienensachverständiger weiter.

Braune verwies auf die besonderen Verdienste Friedrich-Wilhelm Kroops bei der Organisation von Vorträgen, Exkursionen und bei der Betreuung von Nachwuchs-Imkern. Er halte auch den Kontakt zu ehemaligen, aus Altersgründen ausgeschiedenen Mitgliedern des Vereins.

Kroop organisiert den regelmäßigen Erfahrungsaustausch von polnischen und brandenburgischen Imkern. Der Verein pflegt gute Beziehungen zum Imkerverein in Rogozno.

Die Landesregierung praktiziert die Anerkennung für den „Ehrenamtler des Monats“ seit September vergangenen Jahres. Sie reagierte damit auf eine Bitte von ehrenamtlich Engagierten, die Anerkennungskultur im Land zu verbessern. Die Ausgezeichneten erhalten eine Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“.