www.stk.brandenburg.de

„Kompetenzzentrum für Mitmenschlichkeit“ – Platzeck würdigt Johannesstift

veröffentlicht am 25.04.2008

Als ein „weithin ausstrahlendes Kompetenzzentrum für Mitmenschlichkeit“ bezeichnete Ministerpräsident Matthias Platzeck heute das Evangelische Johannesstift Berlin-Spandau. Zum 150. Jahrestag des Bestehens der diakonischen Einrichtung würdigte der Ministerpräsident auf der Festveranstaltung das Engagement des Stifts im Land Brandenburg. Zu diesem zählen unter anderem die Behinderteneinrichtungen Annagarten in Oranienburg oder NEUStart - ein Jugendsuchthilfe-Angebot in Zootzen.

Das Johannesstift zeichne sich durch „ein breites Hilfsangebot, das an den Symptomen ansetzt und zugleich nach den Ursachen fragt“ aus, so Platzeck. Das Hilfsangebot stelle die Würde des Bedürftigen in den Mittelpunkt. Beispielhaft dafür sei das Seniorenzentrum "Am Wasserturm". Dieses relativ junge Seniorenzentrum mit Hausgemeinschaften betreut ältere, zum Teil demenzerkrankte Menschen in Hohen Neuendorf.

Der Ministerpräsident hob besonders das Wirken des Johannesstifts im Bereich der Bildung und Ausbildung hervor. Dieses reiche von der Kita über Schulen bis hin zur Ausbildung an einer der Sozialen Fachschulen. „Vermittelt werden Berufe, die in unserer älter werdenden Gesellschaft an Bedeutung gewinnen – sei es in der Beratung von jungen Familien oder bei der Betreuung von Alten und Kranken“, sagte Platzeck.