www.stk.brandenburg.de

Platzeck ruft zur Teilnahme am Aktionstag zum demografischen Wandel auf

veröffentlicht am 18.04.2008

Zwölf brandenburgische Kommunen beteiligen sich am bundesweiten Aktionstag zum demografischen Wandel. Am morgigen Samstag veranstalten sie Feste, Gesprächsrunden, Tage der "Offenen Tür", Ausstellungen und Projekte. Thematische Schwerpunkte sind der Dialog der Generationen und seniorengerechte Wohn-, Lebens- und Beschäftigungsformen.

Ministerpräsident Matthias Platzeck rief die Bevölkerung zur Teilnahme an den Veranstaltungen auf. Er betonte: “Um den Herausforderungen des demografischen Wandels Herr zu werden, können Bund und Land Rahmenbedingungen vorgeben, Lösungen werden in den Kommunen und Regionen entwickelt. So hat Brandenburg als eines der ersten Bundesländer seniorenpolitische Leitlinien aufgestellt. Ein Ziel dieser Leitlinien ist es, den Blick für die vielfältigen Potenziale der älteren Menschen zu öffnen. Es kommt darauf an, ihre Kompetenzen für das Gemeinwohl zu aktivieren. Die Aktivitäten zum Aktionstag machen deutlich: In Brandenburgs Städten und Gemeinden ist sehr viel in Bewegung gekommen. Es gibt eine große VieIfalt von Ideen und bürgerschaftlichem Engagement der Jungen und der Alten. Ich wünsche alle Aktionen viel Erfolg.“


Die brandenburgischen Teilnehmer am Aktionstag sind:

Mehrgenerationenhaus – SOS Beratungszentrum Cottbus: Tag der Offenen Tür, MGH SOS-Beratungszentrum Cottbus, Poznaner Str. 1, 03048 Cottbus, 11.00 – 14.00 Uhr;

Landeshauptstadt Potsdam und Mehrgenerationenhaus Malteser Treffpunkt Freizeit: Vorstellung von generationsübergreifenden Projekten mit Podiumsdiskussion zum Zusammenleben von Jung und Alt in der Stadt, MGH Malteser Treffpunkt Freizeit,
Am Neuen Garten 64, 14469 Potsdam, 14.00 – 17.30 Uhr;

ZAL Ludwigsfelde, Niederlassung Potsdam: Tag der Offenen Tür mit Informationen über Angebote der „Akademie 50plus“, ZAL Ludwigsfelde/Bildungsstätte Potsdam, Wetzlarer Str. 50, 10.00 – 14.00 Uhr;

Jugendgemeinschaft Ferch: Generationsübergreifende Gesprächsrunde über das ehemalige FDGB-Heim in Ferch und seine Funktion, Jugendgemeinschaft Ferch, Burgstr. 1, 14548 Schwielowsee, OT Ferch, 15.00 – 18.00 Uhr;

AWO Sozialservice Brandenburg/Havel: Aktionen für Jung und Alt in der Seniorenwohnstätte Wasserturm, AWO Seniorenwohnen „Am Wasserturm“, Trennweg 2, 14774 Brandenburg, OT Kirchmöser, 9.00 – 12.00 Uhr;

Bürgerverein Brück: Startschuss für die Eröffnung einer Jugend- und Begegnungsstätte durch eine große Aufräumaktion, Informationen über Sanierungspläne und Bürgerbeteiligung, Grundstück der alten Korbmacherei, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 4 d, 14822 Brück, 10.00 – 16.00 Uhr;

Stadt Frankfurt/Oder: Frankfurter Vereine und Initiativen präsentieren das Miteinander in der Stadt unter dem Motto „Mehr Zeit zu leben – mit Jung und Alt in Frankfurt/Oder“, Rathaus, Marktplatz 1, 15230 Frankfurt/Oder, 10.00 – 15.00 Uhr;

Gemeinde Petershagen/Eggersdorf: Informationsveranstaltungen insbesondere zu Seniorenwohnen und zu Netzwerken zwischen Alt und Jung, Seniorenkabarett, AWO-Seniorenzentrum Clara Zetkin, Ferdinand-Dam-Str. 32, 15345 Petershagen, OT Eggersdorf, 14.30 – 17.00 Uhr;

Stadt Storkow: Erlebnistag „Tourist sein in der eigenen Stadt“, Burg Storkow und Stadtgebiet, 15859 Storkow, 10.00 – 16.00 Uhr;

Luckauer Gesellschaft zur Förderung der Erwachsenenbildung: Informationen zur „Akademie 50plus“, Bildungsstätte Görlsdorf, Am Bahnhof 5 b, 15926 Luckau;

Netzwerk Wirtschaftskraft Alter im Landkreis Barnim: Regionale Unternehmen stellen Produkte und Dienstleistungen für die Generation „50 plus“ vor, Sitz der Kreisverwaltung, Paul-Wunderlich-Haus, Am Markt 1, 16225 Eberswalde, 13.00 – 17.00 Uhr;

Mehrgenerationenhaus „Krümelkiste“ Neuruppin: Bürgerfest, unter anderem mit Einweihung eines Mehrgenerationenspielplatzes, Fotodokumentation zum demografischen Wandel, Vorlesepavillon, MGH Krümelkiste, Otto-Grotewohl-Str. 1 a, 16816 Neuruppin, 10.00 – 17.00 Uhr.