www.stk.brandenburg.de

Synergieeffekte zwischen Landwirtschaft und Industrie – Platzeck zum Arbeitsbesuch in Potsdam-Mittelmark

veröffentlicht am 18.02.2008

Ministerpräsident Matthias Platzeck wird am kommenden Donnerstag, dem 21. Februar 2008, den Landkreis Potsdam Mittelmark besuchen. Im Mittelpunkt des Arbeits- und Informationsbesuchs stehen Synergieeffekte zwischen Landwirtschaft und Industrie sowie der Tourismus. Platzeck besichtigt in Begleitung von Landrat Lothar Koch die moderne Abfüllanlage und die satellitengesteuerte Lagerhaltung der Fläming Quellen GmbH & Co. KG. Daneben geht es um die Zusammenarbeit mit der Landgut Reppinichen GmbH im Bereich der Energie- und Abwärmenutzung mittels einer Biogasanlage. Landrat Koch wird darüber hinaus die touristischen Ambitionen des Landkreises am Beispiel der Wanderwegekonzeption und des Kunstwanderweges zwischen Belzig und Wiesenburg erläutern.

Folgendes presseöffentliche Programm ist geplant:


12:30 Uhr Fläming Quellen GmbH & Co. KG in Wiesenburg
Das Tochterunternehmen der Gütersloher Unternehmensgruppe Gehring-Bunte Getränke-Industrie GmbH & Co KG (Topmarke“Christinen“) nahm 1994 in Wiesenburg/Brandenburg seinen Betrieb auf. Die Fläming Quellen füllen rund 30 verschiedene Produkte an alkoholfreien Qualitätsgetränken, natürlichen Mineralwässern und Erfrischungsgetränken unter ihrer Hauptmarke „Prinzenburger“ ab. Investitionen mit einem Gesamtvolumen von 21,2 Mio. Euro stärkten den Standort. Im Bereich Logistik steht u.a. ein satellitengesteuertes Lager zur Verfügung. Inzwischen ist das Unternehmen mit 55 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber Wiesenburgs.
Der Technische Leiter der Gehring-Bunte Getränke-Industrie GmbH & Co. KG Bielefeld, Matthias Hoffmann, und der Geschäftsführer der Landgut Reppinichen GmbH, Bernhard Queling, werden die Synergieeffekte der zukünftigen Biogasanlage für die Energie- und Wärmeversorgung der Fläming Quellen GmbH & Co. KG erläutern. Das Projekt zur Wärmeversorgung ist landesweit beispielhaft.
Ort: Mehlbeerenweg 2, 14827 Wiesenburg


13:30 Uhr Vorstellung des Wanderwegekonzepts des Landkreises und Besichtigung des Kunstwerkes Axis Mundi 2
Das Wanderwegekonzept des Landkreises wird durch Landrat Koch erläutert. Darüber hinaus hat sich die Region im Naturpark Hoher Fläming der Kunst mit einer Vielzahl von Projekten verschrieben. Das erste große Projekt unter der Dachmarke “kunst land HOHER FLÄMING“ ist der Kunstwanderweg zwischen Belzig und Wiesenburg (Länge 17 km). Im Rahmen eines bundesweiten Wettbewerbs sind zehn dauerhafte landschaftsbezogene Kunstobjekte entstanden. Das Kunstwerk Axis Mundi 2 am Beginn des Kunstwanderweges wird vorgestellt.
Ort: Am Presseberg, 14806 Belzig

Hinweis: Im Anschluss trifft Ministerpräsident Platzeck im Bürgerhaus Teltow ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark zu einem Gespräch über ihr Engagement und ihre dabei gewonnenen Erfahrungen. Die Ehrenamtler sind u. a. in den Bereichen der Kinder-, Jugend- und Seniorenarbeit, im Sportverein, im Tierschutz sowie im sozialen Bereich tätig.