www.stk.brandenburg.de

Platzeck eröffnet Schau mit Schülerfotografien und übergibt Auktionserlös an Clownsprechstunde

veröffentlicht am 04.12.2007

Ausstellungseröffnung
Ministerpräsident Matthias Platzeck eröffnete heute in der Staatskanzlei eine Ausstellung von 24 Schüler-Fotografien vom ersten „Tag der offenen Tür der Landesregierung und des Landtags“. Fünf Schülerinnen und Schüler der Voltaire Gesamtschule Potsdam hatten am 1. September 2007 Eindrücke von dieser Premiere im Rahmen eines Medienprojekts festgehalten.

„Die Schülerinnen und Schüler haben in ihren Bildern unser Premierenfieber als Veranstalter sowie die gespannte Erwartung der Besucher festgehalten“, sagte Platzeck. „Sie dokumentieren eine gelungene Premiere, wie sie auch in zahlreichen Gesprächen mit Besuchern bestätigt wurde.“

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung übergab Platzeck einen symbolischen Scheck über 2.647,69 Euro an Vertreter des Vereins Clownsprechstunde, der sich um kleine Patienten in Krankenhäusern kümmert. „Diese Muntermacher sind das ganze Jahr über in Krankenhäusern aktiv, um Kinder zu trösten und sie auf andere Gedanken zu bringen. Ich denke aber, dass sie besonders in der Advents- und Weihnachtszeit vielen Kindern mit ihrem Besuch eine noch größere Freude machen“, so Platzeck. Dies ist der Erlös der Auktion von rund 150 Gastgeschenken, die am „Tag der offenen Tür“ in der Staatskanzlei meistbietend versteigert worden waren.“

Die Ausstellung mit den Fotografien der Schülerinnen und Schüler ist in den kommenden Wochen im Erdgeschossflur und im Gang des Presseamts der Staatskanzlei zu sehen. Besucher sind willkommen und melden sich am Haupteingang der Staatskanzlei.