www.stk.brandenburg.de

Polnischer Auftakt für 11. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis in Warschau

veröffentlicht am 07.11.2007

Nach der gelungenen deutschen Auftaktveranstaltung vom 17. Oktober in Berlin sind die polnischen Medien nun für den 8. November zu einer Pressekonferenz über den 11. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis nach Warschau eingeladen. Zudem soll auf die erstmals stattfindenden Deutsch-Polnischen Medientage am 18. und 19. Juni 2008 in Potsdam eingestimmt werden. Für das Land Brandenburg, das den diesjährigen Wettbewerb um den Journalistenpreis ausrichtet, wird Regierungssprecher Thomas Braune den polnischen Medienvertretern Rede und Antwort stehen.

Während der Pressekonferenz in Warschau stellen die Veranstalter den neuen Rahmen und die neuen Partner des Projektes – Robert Bosch Stiftung und Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit – vor. Sie präsentieren zudem eine Analyse, wie die polnischen beziehungsweise deutschen Medien über das Nachbarland berichten. Die Ergebnisse werden von dem Journalisten und Publizisten Bronisław Wildstein, sowie Robin Lautenbach, dem Leiter des ARD-Studios Warschau, kommentiert.

Donnerstag, den 8. November 2007, 11.00 UhrPolnische Presse Agentur (PAP), ul. Bracka 6/8, 00–502 Warschau+++Das Treffen wird simultan übersetzt+++

Als Ansprechpartner auf Seiten der Organisatoren sind anwesend: Thomas Braune, Regierungssprecher des Landes Brandenburg, Dr. Albrecht Lempp, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, Prof. Dr. Joachim Rogall, Leiter des Programmbereichs Völkerverständigung, Ost- und Mitteleuropa der Robert Bosch Stiftung. Als geladene Gäste stehen zur Verfügung: Prof. Beata Ociepka, Universität Wroclaw, Prodekan der Gesellschaftswissenschaften, Fachrichtung internationale Kommunikation, Bronislaw Wildstein, Rzeczpospolita-Zeitung, Robin Lauterbauch, Leiter des ARD-Studios Warschau.

Die Bewerbung um den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis 2008 ist seit dem 17. Oktober möglich. Bewerbungsunterlagen und Wettbewerbsbedingungen finden Sie unter: www.medientage.org bzw. www.deutsch-polnischer-journalistenpreis.de. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2008.