www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Einrichtung zur Betreuung minderjähriger Flüchtlinge mit Lottomitteln

veröffentlicht am 20.10.2007

Ministerpräsident Matthias Platzeck unterstützt die Jugendhilfeeinrichtung ALRE-JU des Diakonischen Werkes Oderland-Spree e.V. Dort werden minderjährige, unbegleitete Flüchtlinge verschiedenster Nationalitäten betreut. Für die Modernisierung eines Computerkabinetts stellt Platzeck 2000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung.

ALREJU wurde 1993 gegründet, seit 2004 ergänzt es das Angebot des Diakonischen Werkes Oderland-Spree. Bisher fanden dort 950 Kinder und Jugendliche aus 59 Nationen eine befristete Bleibe. Die Einrichtung verfügt über 44 Plätze. Neben sieben Wohnungen gibt es einen Sport-, einen Schulungs- und einen Begegnungsraum für größere Veranstaltungen.

Den Pädagogen geht es darum, die Sozial-, Alltags- und Sprachkompetenz der Mädchen und Jungen zu stärken, sie zu selbstständigen Persönlichkeiten zu erziehen und so ihnen eine spätere Integration zu erleichtern. Die Kinder und Jugendlichen erlernen in der Einrichtung zunächst die Grundlagen der deutschen Sprache. Danach gehen sie in Fürsten-walde zur Schule. Die Betreuung erfolgt unter Beachtung des jeweiligen kulturellen, traditionellen und religiösen Hintergrunds.