www.stk.brandenburg.de

Europa macht’s möglich – EU fördert vielfältige Projekte

veröffentlicht am 07.09.2007

Europa bietet viele Chancen – man muss sie nur kennen und ergreifen. Um den Brandenburgern die Übersicht über die aktuellen Förderangebote der Europäischen Union zu erleichtern, hat die Landesregierung neue Informationsmaterialien herausgegeben. So befasst sich der Flyer „Gemeinsam in Europa – Direkt für Brandenburg“ mit den EU-Aktionsprogrammen. Mit ihrer Hilfe können verschiedenste Projekte gefördert werden – von unternehmerischen Initiativen und Innovationen über Forschungsarbeiten auf dem Gebiet Umweltschutz und Klimawandel bis zu Schul- oder Städtepartnerschaften.

Der Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, betonte: „Mit Unterstützung der Aktionsprogramme können in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen Vorhaben angeschoben werden – gemeinsam mit europäischen Partnern. Die Brandenburger sollten diese Chancen aktiv nutzen. Es ist nicht nur für Brandenburg gut, über den ‚eigenen Tellerrand’ hinauszuschauen. Wenn wir den europäischen Gedanken mit Leben erfüllen wollen, dann kann das nur durch das aktive Mittun der Bürger geschehen. Der verstärkte Aufbau von Netzwerken kann dabei hilfreich sein.“

Insgesamt umfassen die Aktionsprogramme neun Politikbereiche: Bildung und Jugend, Kultur, Recht und Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt, Energie, Informationsgesellschaft, Verkehr sowie Forschung. In dem Flyer werden einzelne förderfähige Beispiele genannt. Zugleich werden Hinweise zur Antragstellung gegeben. In Brandenburg gibt es viele Ansprechpartner, die kompetent alle Fragen dazu beantworten können. Detaillierte Angaben gibt es im Internet unter www.eu-foerderung.brandenburg.de .

Ein weiterer Flyer informiert über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), den Europäischen Sozialfonds (ESF) und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) in der Förderperiode 2007-2013.