www.stk.brandenburg.de

Presse-Vorführung (Preview) des Films „Brandenburg und seine Verfassung“

veröffentlicht am 24.08.2007

Wann: Mittwoch, 29.8.2007, 11 Uhr
Wo: Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung (BLzpB), Veranstaltungsraum, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Hinweis: Regisseur Hans Sparschuh und BLzpB-Leiterin Dr. Martina Weyrauch stehen für Fragen zur Verfügung.

Der 45-minütige Dokumentarfilm von Hans Sparschuh und Rainer Burmeister, gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung, wird im Rahmen des Tages der offenen Tür der Landesregierung und des Landtags am Samstag, dem 1. September, erstmals im Brandenburgsaal (12.30 Uhr) öffentlich gezeigt werden. Ministerpräsident Matthias Platzeck wird die Filmaufführung einleiten.

Brandenburg hat sich vor 15 Jahren eine der modernsten Verfassungen gegeben. Der Dokumentarfilm geht den konkreten Wirkungen auf die Bevölkerung nach, erzählt von Erfolgen und Irrtümern, von Menschen und Strukturen im Wandel.
Die Brandenburger Verfassung ist liberal, schreibt die soziale Verantwortung des Landes fest und ermöglicht die Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger. Bürgerinteressen und Forderungen der Runden Tische von 1989/90 wurden mit besten Traditionen der Reformer um Stein und Hardenberg verbunden. Seit dem Ende der DDR wurde das Land politisch, wirtschaftlich und kulturell regelrecht umgekrempelt. Wer erinnert sich noch an die Ausgangssituation, an die neuen Freiheiten und alten Verkrustungen, an die neuen Chancen aber auch Ängste? Wo steht das Land heute?

Anmeldung bitte mit Anwortformular