www.stk.brandenburg.de

Tourismus in Brandenburg weiter auf Wachstumskurs

veröffentlicht am 31.07.2007

Die Schwerpunktsetzung der neuen Landestourismuskonzeption ist im Land positiv aufgenommen worden. Zu diesem Ergebnis kommt der erste Jahresbericht zur Landestourismuskonzeption 2006 - 2010, den Brandenburgs Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns heute dem Kabinett vorlegte.

Junghanns erklärte: „Das Konzept reicht bis ins Jahr 2010 und sichert damit Kontinuität. Wir sind gut gestartet. So ist im Radtourismus die Tour Brandenburg auf den Markt gebracht worden, mit unseren Berliner Partnern planen wir eine gemeinsame touristische Vermarktung der Hauptstadtregion und mit der Gründung des Netzwerkes „Aktiv in der Natur“ ist Brandenburg deutschlandweit Vorreiter geworden – mit dem ersten touristischen Netzwerk aus dem Bund-Länder-Programm ‚Gemeinschaftsaufgabe / GA’.“

Der Minister betonte, in der Landestourismuskonzeption seien die Handlungsfelder, Aufgaben und Verantwortlichkeiten klar definiert worden. „Damit haben wir in der sehr heterogenen Branche der touristischen Unternehmen und Verbände sehr hohe Akzeptanz erhalten. Die Touristiker haben nun eine gemeinsame Basis, und in der intensiveren Zusammenarbeit werden wir unsere Marktanteile weiter ausbauen können,“ erklärte Minister Junghanns.

„Auch die Ergebnisse am Markt bestätigen unseren Kurs: Das vergangene Jahr haben wir mit einem Rekordergebnis sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen abgeschlossen. Entscheidend dabei: Der Erfolg wurde wesentlich durch ein positives Winterhalbjahr erzielt. Tourismus wird in Brandenburg damit zunehmend ein Ganzjahresgeschäft. Da wir konzentrierter an die internationalen Märkte herangehen, konnten wir zudem die Zahl der ausländischen Gäste deutlich steigern, allein in den ersten vier Monaten dieses Jahres um 22 Prozent.“

Fünf zentrale Handlungsfelder mit insgesamt 32 Maßnahmen beschreibt die Landestourismuskonzeption. Der Bericht an das Kabinett erfolgt jährlich. Im Jahr 2008 wird die Landesregierung dem Brandenburger Landtag eine Halbzeitbilanz vorlegen.