www.stk.brandenburg.de

Platzeck empfängt Preisträger des Landes- und Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“

veröffentlicht am 19.06.2007

Ministerpräsident Matthias Platzeck empfing heute im Brandenburgsaal der Staatskanzlei die Preisträgerinnen und Preisträger des diesjährigen Landes- und Bundeswettbewerbs "Jugend musiziert". „Das hervorragende Abschneiden unserer Musikerinnen und Musiker verweist auf die guten musischen Bildungsangebote im Land Brandenburg. Ich gebe gerne zu, dass mich dieses Abschneiden sehr erfreut“, sagte der Ministerpräsident.

Von den 249 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Landeswettbewerbs "Jugend musiziert" hatten sich 98 junge Brandenburgerinnen und Brandenburger für den Bundeswettbewerb qualifiziert und dort 7 erste, 6 zweite und 15 dritte Preise errungen. Platzeck lobte: „So viele erste Preise hat es für Brandenburg noch nie zuvor gegeben. Die Preisträger haben Brandenburg alle Ehre gemacht!“

Als Schirmherr über den Landesausscheid für diesen wichtigsten und renommiertesten deutschen Nachwuchswettbewerb lädt der Ministerpräsident alljährlich zum Preisträgerempfang. Die Ausgezeichneten umrahmten diesen mit Kostproben ihres Könnens. Erstmals hatte der Ministerpräsident in diesem Jahr einen Sonderpreis für die beste musikpädagogische Leistung gestiftet. Platzeck begründete dies so: „Für die Persönlichkeitsentwicklung und die Entfaltung von Kreativität bei Kindern ist kulturelle und somit auch musikalische Bildung unabdingbar.“

„Talent ohne Leistungsabfrage verkümmert“, sagte Platzeck an die Preisträger gerichtet. „Nur wer gefordert wird, kann seine Anlagen weiterentwickeln. Viel Ausdauer und Fleiß habt Ihr aufgebracht, um zu diesen Leistungen zu gelangen. Disziplin und Leistungsbereitschaft gehören dazu, aber eben auch Spielfreude, Enthusiasmus und Leidenschaft.“ Und natürlich gehöre zu einem Wettbewerb auch der Wille zu gewinnen. Platzeck weiter: „All dies geht bei Euch zusammen und führt zu einer herausragenden Qualität, mit der Ihr Vorbild für alle anderen Musikerinnen und Musiker im ganzen Land seid. Damit die guten Leistungen zustande kommen können, wird im Hintergrund viel Unterstützung geleistet – von Eltern, Pädagogen und Musikschulen.“