www.stk.brandenburg.de

Platzeck zum Arbeitsbesuch im Landkreis Elbe–Elster -Unternehmen mit Strahlkraft weit über das Land hinaus

veröffentlicht am 15.06.2007

Ministerpräsident Matthias Platzeck wird am 21. Juni 2007 gemeinsam mit Landrat Klaus Richter regional verankerte Unternehmen mit einer breiten Produktpalette im Landkreis Elbe-Elster besuchen. Höhepunkt des Arbeits- und Informationsbesuches ist das 125-jährige Betriebsjubiläum des Traditionsunternehmens Reiss-Büromöbel in Bad Liebenwerda. Von hier aus traten legendäre Produkte wie die Reiss-Zwecke oder das Reiss-Brett ihren erfolgreichen Weg um die Welt an.

Folgendes presseöffentliches Programm ist geplant:

10:45 Uhr
Heeresinstandsetzungslogistik GmbH - Logistik in Doberlug-Kirchhain als innovativer Dienstleister der Bundeswehr

Wie arbeiten Bundeswehr und Wirtschaft zusammen? Die Heeresinstandsetzungslogistik (HIL) GmbH gibt die Antwort. Die HIL GmbH ist moderner Dienstleister für die Bundeswehr und verantwortlich für die zentrale Planung, Steuerung und Durchführung von Aufgaben zur Materialerhaltung und Instandsetzung von Fahrzeugen und Waffensystemen.
Ort: Schönborner Straße 13, 03253 Doberlug-Kirchhain


12:00 Uhr
Elektro- und Schaltanlagenbau UESA GmbH in Uebigau – wichtiger bundesweiter Zulieferer für Energieversorger

Mit ihren 270 Mitarbeitern, darunter 17 Azubis in eigener Lehrausbildung, gehört die UESA zu den größten industriellen Arbeitgebern im Landkreis. Mit ihrer auftragsbezogenen Fertigung und Montage von Produkten im Elektro- und Schaltanlagenbau, einschließlich eines 24 Stunden–Services, ist sie Zulieferer für 70 % der Energieversorgungsunternehmen in Deutschland und arbeitet u.a. mit General Electric Deutschland und Schneider Electric eng zusammen. Das Unternehmen hält ferner Direktleistungsbeziehungen zu Russland. Aus der gemeinsamen Forschung, u.a. mit der BTU Cottbus, ist z. B. der kundenspezifische, luftisolierte Mittelspannungslasttrennschalter entwickelt worden. Das Unternehmen war „Oskar“-Preisträger für den Mittelstand 2006.
Ort: Doberluger Str. 52; 04938 Uebigau


13:00 Uhr
Reiss-Zwecke und Reiss-Brett gingen von Brandenburg aus um die Welt - Festveranstaltung zum 125-jährigen Betriebsjubiläum der Reiss Büromöbel GmbH

Robert Reiss, Landvermesser und Tüftler aus Bad Liebenwerda, gründete 1882 einen Versandhandel und wenig später ein Unternehmen zur Herstellung von Instrumenten der Vermessungs- und Zeichentechnik. Später kam die Produktion von Büromöbeln und Büroartikeln hinzu. Reiss entwickelte die ersten an den Nutzer anpassbaren Schreibtische und Zeichentische. Sein Name wurde zu einem deutschen Marken- und Standardsynonym. Zur Legende wurde der Name Reiss jedoch durch die Zeichenmaschinen, die als „Reiss-Brett" oder „Reiss-Schiene“ eine ganze Produktgattung ihren Namen gab. Die Reiss-Zwecke wurde ebenso zum Markennamen. Heute stellt die Firma Reiss ausschließlich Büromöbel her, hat aber ihre ursprüngliche Unternehmensphilosophie beibehalten - praktisch sollen die Produkte sein, präzise gefertigt und haltbar, die Arbeit erleichternd und mit vollendetem Design.
Ort der Festveranstaltung: Gutshaus Saathain, Am Park 5, 04932 Saathain

ca. 13:45 Pressestatements im Anschluss an die Veranstaltung