www.stk.brandenburg.de

Platzeck zur Benefiz-Operngala: Kammeroper Rheinsberg Sprungbrett für Nachwuchssänger

veröffentlicht am 12.04.2007

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat als Schirmherr die heutige Benefizgala der Kammeroper Schloss Rheinsberg in Berlin gewürdigt. „Diese Gala verbindet das Schöne mit dem Nützlichen“, sagte Ministerpräsident Platzeck. Dabei präsentieren sich die Preisträger des Gesangeswettbewerbs der Kammeroper der Öffentlichkeit. Sie werden begleitet vom Brandenburgischen Staatsorchester.

Platzeck: „Die Kammeroper Schloss Rheinsberg hat sich einen hervorragenden Ruf als Sprungbrett für Nachwuchssänger erarbeitet. Jährlich ziehen die Opernvorführungen Tausende Kulturtouristen an das Schloss am Rheinsberger See, wo märkische Gastlichkeit, Natur und Kulturbegeisterung sich aufs Beste verbinden.“

Die Benefizveranstaltung in der Mercedes-Welt-Berlin findet zugunsten der Kammeroper statt, deren Finanzierung sich nur zum Teil aus öffentlichen Zuschüssen deckt. 15 Prozent muss die Kammeroper durch privates Sponsoring einwerben, wozu auch die jährliche Benefiz-Operngala dient. Für die Landesregierung nehmen Innenminister Jörg Schönbohm und Kulturministerin Johanna Wanka an der Gala teil.

Seit 1991 findet in Rheinsberg jeden Sommer ein internationales Opernfestival statt. Dafür bewerben sich jährlich junge Sängerinnen und Sänger aus aller Welt, so dass die Opernbesucher die Nachwuchselite im Schloss- und Heckentheater erleben können. Für den diesjährigen Gesangswettbewerb haben sich 450 Teilnehmer beworben und in Berlin sowie Stockholm vorgesungen. Ingesamt erhalten 35 Sänger ein Engagement in der Kammeroper für die Sommersaison 2007.