www.stk.brandenburg.de

Platzeck gratuliert Preisträgern im Wettbewerb „Jugend musiziert“ – Wert musischer Bildung betont

veröffentlicht am 24.03.2007

Die musische Bildung von Kindern und Jugendlichen ist nach den Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck bedeutsam für die Persönlichkeitsentwicklung. Der Wettbewerb „Jugend musiziert“ leiste hier seit vielen Jahren einen wichtigen Beitrag, sagte Platzeck heute bei der Abschlussveranstaltung des Landeswettbewerbs 2007 in Potsdam. Er gratulierte allen Preisträgern. Zugleich dankte er Eltern und Pädagogen, die die musikalische Begabung ihrer Kinder und Schützlinge zielbewusst fördern.

Platzeck: „Durch den Wettbewerb werden Begabungen frühzeitig erkannt und unterstützt. Um solch hervorragende Leistungen zu erbringen, müssen die Nachwuchskünstler Kreativität und Beharrlichkeit entwickeln. Beim Leistungsvergleich mit anderen Musikbegeisterten können sie Erfahrungen austauschen. Zugleich stärken die öffentlichen Auftritte das Selbstbewusstsein der jungen Talente.“

Potsdam ist 2007 erstmals Austragungsort des Landeswettbewerbs. Künftig wird die Stadt im jährlichen Wechsel mit Cottbus und Frankfurt (Oder) Gastgeber sein. Platzeck betonte: „In einem Wettbewerb der Gastgeberstädte wird der musikalisch-künstlerische Nachwuchs unseres Landes damit künftig noch mehr Präsenz im Land Brandenburg zeigen.
Ausdrücklich dankte Platzeck den Pädagogen an den Musikschulen, die ungeachtet aller Schwierigkeiten ein hohes Unterrichtsniveau aufrechterhalten. Das zeige sich unter anderem an den hervorragenden Ergebnissen, die Teilnehmer aus Brandenburg Jahr für Jahr beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ erzielen. Platzeck lobte das Engagement der kommunalen Träger der Musikschulen. Er zeigte sich überzeugt, dass dies auch künftig nicht nachlassen wird. „Die Schülerzahlen an den Musikschulen belegen, dass ein ungebrochenes Interesse an musischer Bildung besteht. Das lässt sich nur mit guten Musikpädagogen bewerkstelligen.“

An den 140 Regionalwettbewerben nehmen bundesweit rund 20 000 junge Talente teil. Alle Teilnehmer des Landes am Bundeswettbewerb im Mai erhalten die Möglichkeit, bei einer Vorbereitungswoche in der Musikakademie Rheinsberg dabei zu sein.